So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4575
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Hallo, Skoda Octavia 1,6 TDI Kombi, Bj.2010, ruckelt extrem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Skoda Octavia 1,6 TDI Kombi, Bj.2010, ruckelt extrem nach Start, qualmt stark und geht teilweise aus. Bei Versuch zu fahren kommt man teilweise nicht von der Stelle oder er fährt plötzlich ruckartig los.
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): War schonmal in der Werkstatt. Ursache?? Aussage könnte mit einem zugesetzten Partikelfilter zu tun haben. Ansonsten keine richtige Erklärung erhalten (Skoda Werkstatt)
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kfz-Mechaniker wissen sollte?
Fragesteller(in): TÜV neu 07.2021 erhalten.

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Tom und ich bin seit über 20 Jahren Mechaniker.

Ihre Anfrage habe ich gelesen, und gebe mein Bestes, um Ihnen weiter zu helfen.

Welche Farbe hat der Qualm und fahren Sie eher lange Strecken oder eher kurze Strecken?

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Qualm ist hellgrau grau und der Wagen wird eher für kürzere Strecken benutzt.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Teilweise kommt man nicht mehr von der Stelle und der geht aus

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für die Informationen.

Meine erste Vermutung ist hier das AGR Ventil, was, wie auch der DPF sehr unter vielen Kurzstrecken bei einem Diesel leidet.

Kurz erklärt:

Das AGR-Ventil hat die Aufgabe, die Menge des zurückgeführten Abgases zu dosieren. Während eine hohe Abgasrückführrate die Entstehung von Stickoxiden minimiert, bilden sich dafür mehr Rußpartikel während des Verbrennungsvorgangs.

Das kann dazu geführt haben, dass das AGR verschmutzt ist und nun diesen Ruß verbrennt. Um hohe Rußausstöße beispielsweise beim Beschleunigen des Fahrzeugs zu vermeiden, ist eine möglichst zeitnahe Ansteuerung des Rückführventils erforderlich. Das funktioniert nicht mehr, wenn das Ventil klemmt, verschmutzt oder defekt ist. Auch der Qualm lässt darauf schließen, dass das Ventil nicht mehr intakt ist.

Eine weitere Ursache wäre der DPF. Die Aufgabe der Diesel-Partikelfilter besteht darin, Rußpartikel und Feinstaub im Abgasstrom von Dieselfahrzeugen zurückzuhalten und diese Schadstoffe während der Regenerationsphase in CO2 umzuwandeln. Wenn die Fahrten bei Ihnen immer nur sehr kurz sind, kann dieses CO2 zwar gewandelt, aber nicht mehr korrekt verbrannt werden. Eine länger Autobahnfahrt mit einer konstanten Geschwindigkeit von ca. 120 km/h könnte noch Abhilfe schaffen.

Meist muss aber hier schon eine Zwangsgeneration von der Werkstatt durchgeführt werden, um den großen Aschegehalt aus dem DPF zu entfernen. Sitzt der nämlich voller Asche funktioniert die eigenständige Verbrennung nicht mehr.

Meine erste Vermutung geht aber hier tatsächlich in Richtung AGR, da er qualmt, bockt und keine Leistung mehr hat.

Wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie nach. Ich antworte gern und freue mich auch mal über ein nettes Dankeschön.

Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

Customer/p>
MechanikerTom und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Werde mal auf die Autobahn bzw. nochmal in die Werkstatt :-) 5 Sterne gehen raus!
Vielen Dank, ***** *****
GrußCustomer