So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4254
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Guten Abend, Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
Fachassistent(in): Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Fragesteller(in): Bei schnellen Kurven schleifen die Reifen im Radhaus. Lenkbegrenzer wurden schon gewechselt.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kfz-Mechaniker wissen sollte?
Fragesteller(in): Der Wagen hat ein original Fahrwerk und Bereifung.
Sehr geehrter Ratsuchender,
um welches Fahrzeug handelt es sich?
Gruß
NechanikerTom

Sehr geehrter Ratsuchender,

um Ihnen weiterhelfen zu können, benötige ich eine Antwort auf meine Rückfrage, um welches Fahrzeug es sich handelt.

Gruß

Customer/p>
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das Fahrzeug ist ein Volvo S80 BJ 2004

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Informationen.

Die Lenkbegrenzer waren schon mal eine echte Option, da diese doch recht schnell verschleißen und es sollte tatsächlich über einen Anschlagsbegrenzer nachgedacht werden, der den Wendekreis natürlich erhöht.

Grund meiner Idee ist, kurz hierzu erklärt: (gerade bei Volvo, ich fahre selbst einen)

Das hat weder etwas mit Konstruktionsfehler noch mit dem Felgendurchmesser zu tun, sondern ausschließlich mit der Felgenbreite.

Für das Fahrverhalten mit Geradeauslauf, Spurstabilität beim (starken) Bremsen, ist der geometrische Bezugspunkt die Reifenmitte, auch als ET, Einpresstiefe benannt. Ein Reifen (Felge) die man breiter wählt, hat diese Breitenzunahme nicht nur nach außen, denn damit würde sich auch die Reifenmitte nach außen verschieben, sondern auch nach innen.

Wenn also von 7" auf 8" Breite gestellt wird, sind 25,4mm mehr, bei denen es dann 12,7mm breiter nach außen wird, und 12,7mm breiter nach innen, wenn die Reifenmitte immer noch da sein soll, wo sie festgelegt wurde (gleiche ET).

12,7mm mehr nach innen bedeutet aber auch, dass man beim Volleinschlag der Lenkung mit dem Felgen- oder auch Reifenrand genau diese 12,7mm dichter an starre Fahrzeugteile, wie z.B. die Radaufhängung oder Innenkotflügel kommt. Ab einem bestimmten Punkt bedeutet dichter dann auch zu dicht und es besteht die Gefahr, dass Felge oder Reifen irgendwo innen schleift bzw. schleifen könnte.

Um dieses (mögliche) Schleifen zu verhindern, kommt ein Lenkeinschlagbegrenzer rein, bzw, wird ein vorhandener versetzt. Damit kann dann das Rad nicht mehr so weit eingedreht werden und der notwendige Abstand zu festen Teilen ist gewahrt. Und mit weniger Einschlagwinkel wird dann auch der Wendekreis größer.

Das ist bei jedem Fahrzeug so, irgendwann ist ende und ein Anschlagbegrenzer muss rein bzw. der vorhandene versetzt werden. Je nach Fahrzeug bzw. dessen konstruktiver Auslegung des Fahrwerks und der Felgen (veränderte ET bei breiteren Felgen) ist das etwas früher oder auch etwas später.

Ihr Lenkgetriebe sollte hier also auf einen Anschlagsbegrenzer geprüft werden - der mit Ihren Felgen kompatibel - ist und das Problem sollte sich dann beheben. Auch könnte über Spurplatten nachgedacht werden oder ein Felgenwechsel, sollte der Begrenzer nicht abgeändert werden können.

Wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie nach. Ich antworte gern und freue mich auch mal über ein nettes Dankeschön.

Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

Customer/p>
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Da es nur bei schneller gefahrenen Kurven passiert war mein Gedanke ***** ***** Wagen sich durch, zwar intakte aber ältere Stoßdämpfer zu weit neigt. Die Federn wurden vor ca 2.5 Jahren erneuert, da eine gebrochen war.
Daran kann es also eher nicht liegen?
Die Felgen sind noch immer die originalen Stahlfelgen und die Schleifspuren im Radhaus sind zum Glück nicht am Metall sonder nur am Plastik bzw der Radhausverkleidung.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht an mich.

Meine Vermutung geht hier eher dahin, dass der Anschlagsbegrenzer nicht weit genug draußen ist, und einfach nur eingestellt werden muss.

Ein defekter Stoßfänger ist nach 2,5 Jahren eher unwahrscheinlich. Sie können aber selbst einen Test dazu machen.

Wenn das Fahrzeug steht, einfach mal an der Karosse runterdrücken und schauen, ob dieser nachfedert. Wenn ja, dann ist er tatsächlich defekt, wenn er direkt seine ursprüngliche Form erhält, dann nein.

Ebenfalls würden hier eher einseitige Abnutzungen des Reifens zu sehen sein. und beim bremsen würde der Wagen vorne komplett runter gehen. Auch würde in einer Kurve hier eher schwammiges Verhalten zu spüren sein.

Wenn nach der Beantwortung noch Unklarheiten bestehen, fragen Sie nach. Ich antworte gern und freue mich auch mal über ein nettes Dankeschön.

Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

Customer/p>

Sehr geehrter Ratsuchender,

kann ich noch weiterhelfen, sind noch Fragen offen?

Ich würde mich sonst über ein kleines Dankeschön oder eine Bewertung sehr freuen.

Gruß

Customer/p>
MechanikerTom und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich bedanke ***** *****ür die ausführliche und kompetente Beratung. und werde das auch positiv bewerten.
Mit freundlichem Gruß
Hartmut Tepper

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für das tolle Feedback, ich freue mich, Sie wieder einmal bei JustAnswer begrüßen zu dürfen.

Gruß

Customer/p>