So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Hallo, bei meinem alfa 159 2,2 jts von 2006 lief der motor

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo,
JA: Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Customer: bei meinem alfa 159 2,2 jts von 2006 lief der motor seit ich ihn habe etwas rauer im leerlauf, hatte aber volle leistung und zeigte keine fehlermeldung. jetzt nach ca 15000 km schüttelt sich der motor sehr stark im leerlauf und scheint auch nicht ganz rund zu laufen. als fehler sind p014, p571 und p564 hinterlegt. die beiden letzteren sind denke ich für das problem eher nicht relevant. das steuerventil nockenwelle auslass habe ich gewechselt ohne eine veränderung.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kfz-Mechaniker wissen sollte?
Customer: kann es sein, dass irgendein sensor (nw, kw, klopfsensor, etc) defekt ist und falsche daten ans steuergrät sendet, was zum problem führt. eine andere idee ist, dass evtl ein phasensteller der nw festhängt und so die steuerzeiten nicht stimmen? was meinen sie?

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Tom und ich bin seit über 20 Jahren Mechaniker. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Ihre Fehlercode´s muss ich von hinten bearbeiten, da 2 und 3 ein Fehler sind und 1 ein ganz anderer.

kurz erklärt dazu:

Der P0564 wird abgelegt, wenn das Steuergerät für den Antriebsstrang (PCM) einen elektrischen Fehler im Tempomat-Multifunktions-Eingangskreis erkannt hat.

Bei jedem Starten wird ein Selbsttest des Tempomatsystems durchgeführt und dieser Code erstellt, wenn der Test feststellt, dass ein unregelmäßiger Spannungswiderstand in dem Multifunktions-Eingangsschaltkreis des Tempomaten vorliegt. (der dann folgende P0571 weist auf ein Problem mit dem Bremsschalter hin, der den Tempomaten dann deaktiviert.

Ursachen hier können sein:

  • Der häufigste Grund ist ein ausgefallener Geschwindigkeitsregelungsschalter
  • In den Tempomattasten / -steuerungen können sich einige offene oder kurzgeschlossene Schaltungen befinden (häufig aufgrund von Flüssigkeiten, die an Komponenten der Tempomaten verschüttet wurden).
  • Es kann zu elektrischen Problemen kommen, die sich auf verkürzte oder ungeschützte Kabel, korrodierte Steckverbinder und durchgebrannte Sicherungen beziehen

Der Fehlercode P0014 = Position Einlassnockenwelle fehlerhaft

- Nockenwellenposition "B" - Zeitüberschreitung oder Systemleistung (Bank 1)

kurz hierzu erklärt:

P0014 wird abgelegt, wenn das Motorsteuergerät (ECM) festgestellt hat, dass die Auslassnockenwelle der Bank 1 weiter fortgeschritten ist als das, was das ECM befohlen hat. Dieser übermäßig vorgerückte Zustand könnte während des Vorrückens oder Verzögerns der Nockenwellensteuerzeiten sein.

sprich:

- Die Auslassnockenwelle hat sich zu weit vorgeschoben, wenn das ECM die Nockenwelle angewiesen hat, sich auf eine niedrigere Zeitstufe zu verzögern

- Die Ölviskosität ist übermäßig, was bewirkt, dass die Durchgänge verstopft werden, wodurch der Ölfluss zu und von den Nockenwellenphasenstellern begrenzt wird

- Der Nockenwellenversteller ist in der vorgeschobenen Position gesichert (das vermuten Sie)

- Der Ölsteuermagnet zur Nockenwelle der Bank 1 kann in der offenen Position kurzgeschlossen sein - den haben Sie bereits ausgewechselt

In Eigenregie können Sie hier leider nur das Öl und die Kontakte/Steckverbindungen testen. Alles andere sind Test´s in einer Werkstatt und kann von Ihnen heimisch nicht durchgeführt werden.

Es tut mir Leid, Ihnen hier keine bessere Alternative zum Prüfen anbieten zu können.

Für weitere Fragen hierzu stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

Customer/p>
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
hallo tom,
vielen dank!
wie würde sich ein motor mit festhängendem phasensteller einlassseitig anfühlen? würde der normal anspringen, sich schütteln, unrund laufen und kaum leistung entwickeln?
was könnte es mit dem seit 15000 km rauhen motorlauf im leerlauf aber mit voller leistung auf sich haben. die vibrationen wurden im laufe des jahres mehr und führten schließlich zum jetzigen zustand. wäre das auch mit einem defekten phasenversteller erklärbar?
ein problem dieses motor ist eine gelängte steuerkette. die würde aber mit dem fehlercode p016 und p017 hinterlegt. den konnte ich mit meinem mini-auslesegrät nicht finden. wären die phänomene mit einer gelängten steuerkette erklärbar? wie könnte ich den fehler weiter eingrenzen und die einzelnen komponenten (phasenversteller, steuerkette, sensoren...) als fehlerquelle ausschließen? könnten auch LMM, kühlmittelsensor, etc eine rolle spielen?
mfg

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht an mich.

"wären die phänomene mit einer gelängten steuerkette erklärbar?"

rasselt es denn länger als 3 Sek., wenn Sie den Motor starten? Dann weist das tatsächlich auf eine gelängte Steuerkette hin und ja, das ist tatsächlich ein Problem vom Alfa. Ebenfalls wäre bei einer gelängten Steuerkette ein unruhiger Lauf des Motors & Leerlaufgeräusche. (Klackern)

Der Fehlercode ist aber ein anderer (P0014)

Sie meinen sicherlich mit Phasenversteller den Nockenwellenversteller. Der hat ja die Aufgabe eine variable Ventilsteuerung zu setzen.

Auch hier wäre ein erstes Symptom ein kurzes Rasseln aus dem Motorraum des Autos während des Kaltstarts.

Weitere Anzeichen hier wären:

  • Motor startet nicht.
  • Motor läuft unrund.
  • Auto hat einen erhöhten Kraftstoffverbrauch.
  • Auto hat nicht mehr die übliche Leistung.

Es gibt für diesen Fehlercode nur die Möglichkeiten:

- Falsche Nockenwellensteuerung
- Kabelprobleme (Kabelbaum / Verkabelung) im Steuermagnetventil des Einlasssteuerungsventils
- Kontinuierlich Ölfluss zur VCT-Kolbenkammer
- Steuermagnet für Steuerventil defekt

Ich kann mir vorstellen, dass eine gelängte Kette zu einer fehlerhaften Nockenwellensteuerung führen kann, dann wäre aber, wie bereits von Ihnen beschrieben der 0016/0017 mit drin.

Allerdings kann ich jetzt nicht sagen, ob Ihr Fehlerauslesegerät den mit aufführen würde.

Eine Alternative wäre nun, den Wagen direkt von der Werkstatt auslesen zu lassen.

Für weitere Fragen hierzu stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

Customer/p>
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
vielen dank,
die kette rasselt überhaupt nicht, auch nicht beim kaltstart.
der rauhe leerlauf (leichte vibrationen) über 15000 km bei voller leistung - was könnte die ursache sein? was kann sich da verschlechtern (die vibrationen wurden stärker über die jahre)
die steuerkette und der nwsteller einlassseitig wurden vor ca 60000 km vom vorgänger ausgetauscht. könnte da ein grund für den rauhen leerlauf liegen?
was bedeutet - "Kontinuierlich Ölfluss zur VCT-Kolbenkammer". wie kann der entstehen (vermutlich mangelnde abdichtung, mechanischer defekt des nwstellers?) VCT bedeutet nwsteller?
falsche nwsteuerung kann nur durch defekten nwsteller/defektes steuerventil oder gelängte kette entstehen - richtig?
vielen dank ;-))

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage an mich, die leider erst jetzt für mich ersichtlich war.

- falsche nwsteuerung kann nur durch defekten nwsteller/defektes steuerventil oder gelängte kette entstehen - richtig?

Ihre Vermutung ist hier richtig, aber eine gelängte Kette scheint ja tatsächlich NICHT vor zu liegen, sonst hätten Sie das Rasseln, wie von mir angefragt.

Kontinuierlich Ölfluss zur VCT-Kolbenkammer

eigentlich funktioniert das System so:

Das Motorsteuergerät (ECM) empfängt Signale wie Kurbelwellenposition, Nockenwellenposition, Motordrehzahl und Motorkühlmitteltemperatur. Das ECM sendet dann Impulsbetriebssignale EIN. / AUS Für das Auslasssteuermagnetventil je nach Fahrzustand. Dadurch kann die Schließ- / Öffnungszeit des Einlassventils gesteuert werden, um das Motordrehmoment im niedrigen / mittleren Drehzahlbereich und im Hochgeschwindigkeitsleistungsbereich zu erhöhen.
Der Einlassventil-Steuermagnet ändert die Ölmenge und die Durchflussrichtung durch das Einlassventil-Steuergerät oder stoppt den Ölfluss. Eine längere Impulsbreite erhöht den Ventilwinkel. Ein kürzerer Impuls verzögert den Ventilwinkel. Wenn die Impulsbreite eingeschaltet ist. UND AUS Wenn sie gleich werden, stoppt das Magnetventil den Öldruckfluss, um den Winkel des Einlassventils in der Steuerposition festzulegen.

Gruß

Customer/p>
MechanikerTom und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
hallo,
ich habe eine neue vermutung: wäre es möglich, dass die vibrationen im leerlauf von der ausgleichswellensteuerkette (nicht nockenwellensteuerkette), die um einen oder mehrere zähne verrutscht sein kann resultieren. möglicherweise hat der kettenspanner seinen dienst quittiert oder eine gleitschiene ist gebrochen o.ä. Tritt so etwas öfter bei den 2,2 jts-motoren auf?
die zunehmenden leerlauf-vibrationen könnten so erklärbar sein. könnte das auch in der weiterführung zu den motorproblemen geführt haben? oder ist das eher ein zweites problem mit den steuerzeiten (wie oben besprochen wahrscheinlich nwsteller)
mfg

Sehr geehrter Ratsuchender,

auch das könnte möglich sein, denn Ausgleichswellen dienen dazu, die freien Massenkräfte eines Hubkolbenmotors zu reduzieren oder zu beseitigen, um das Betriebsgeräusch und Vibrationen zu reduzieren. Die Ausgleichswellen werden durch Zahnräder, Ketten oder Zahnriemen von der Kurbelwelle synchron angetrieben.

Wurden die Spanner mal kontrolliert?

Ob das allerdings zu weiteren Problemen führt (was den Motor betrifft) wage ich zu bezweifeln.

Für weitere Fragen hierzu stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

Customer/p>