So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 2868
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Hallo, bei meinem Volvo xc90 Bj. 2008 sind 2 Meldungen und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, bei meinem Volvo xc90 Bj. 2008 sind 2 Meldungen im Speicher und eine 3. kommt dazu, 1. "Kommunikation mit Lenkradwinkelsensor, Fehler intern erkannt", 2. Steuergerät Mitteldiffenrenzial - Kommunikationsproblem", 3. "Kommunikation ABS Sensoren". Die Meldung mit den Sensoren kommt, seit dem die Beläger der Bremsen erneuert wurden. Was kann ich tun, wo kann ich schauen? Danke ***** ***** Grüsse.
JA: Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Customer: Nichts, nur von einem Bekannten die Fehler auslesen lassen. Im Display innen steht noch "Rutschsicherung - Wartung erforderlich"
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kfz-Mechaniker wissen sollte?
Customer: ich denke erst einmal nicht, vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Tom und ich bin seit über 20 Jahren Mechaniker. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

"Rutschsicherung - Wartung erforderlich" - ist eine interne Information an den Fahrer, dass das DSTC eingreifen musste und sich noch nicht selbst wieder "eingerenkt" hat. Um diese Fehlermeldung weg zu bekommen, muss das DSTC nun wieder erneut eingreifen, um den Fehler zurück zu setzen.

Eine enge Kurve links, eine enge Kurve rechts am besten auf nassen Asphalt und diese Meldung sollte weg gehen.

Wenn nicht, dann sollte hier der Lenk(rad)winkelsensor das Übel des Problems sein. Dieser steht auch im Fehlerspeicher und wird, sollte meine obig genannte Aktion keinen Erfolg haben, dann leider ausgewechselt werden müssen.

Der Lenkradwinkelsensor misst den Einschlagwinkel des Lenkrades.

Da Sie eine bestimmte rutschige Kurve oder (Parkhaus) oder ähnlichem gefahren sein müssen, schlägt natürlich auch das Differenzial an. Bei engen Kurven, wo also DSTC eingreifen muss, meckert natürlich auch kurz das Diff.

Ebenfalls das ABS, weil das genau in dieser Situation das blockieren der Räder verhindern soll und auch verhindert hat.

Sie schreiben, dass diese Meldungen alle gekommen sind, nachdem die Bremsen bei Ihnen erneuert wurden.

Entweder sind diese

a.) noch nicht kalibriert oder

b.) der Lenkwinkel beim Ein-/Aubau und der Probefahrt war zu viel eingeschlagen oder bei der Probefahrt zu heftig. Sie obige Beschreibung, dass DSTC eingreifen musste oder dachte es musste eingreifen.

Sie können nun versuchen hier mit hoher Drehzahl (im Stand ebenfalls möglich) mit Einschlagen links/rechts der Räder diesen Fehler zu beseitigen. Vorab Fehler löschen und danach nochmals auslesen.

Bleibt der Fehler 2 ist Ihr Lenkwinkelsensor tatsächlich defekt.

Für weitere Fragen hierzu stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Da der Fehler mit dem Lenkwinkelsensor schon vor dem mit dem Differenzial da war und sich nicht löschen lässt, gehe ich tatsächlich davon aus, das der Sensor defekt ist. Eine Meldung im Display habe ich noch vergessen zu erwähnen - "Bremsausfall", kam als letzter Fehler und danach waren die Fehler des Differenzial und der ABS Sensoren im Speicher. Rutschsicherung kam zusammen mit der Speichermeldung zum Lenkwinkelsensor.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie mal versucht mit erhöhter Drehzahl die Räder links/rechts einzuschlagen und dann geschaut, ob die Meldung weg ist. Vielleicht ist der Sensor nicht defekt, sondern das System noch inaktiv. Die Drehzahl sollte über 2.500 beim Lenken sein.

Sodann würde ich nochmals alle Fehler löschen und dann schauen, was wieder kommt. Dann kann ABS Steuergerät oder ein defekter Sensor eventuell ausgeschlossen werden.

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
ok, ich kann das erst morgen probieren. heisst mit gezogener handbremse oder einfach frei drehende räder?

ohne Gang auf Drehzahl mind. 2500 die Räder sollen ja durch das lenken das DSTC "einrenken".

Ich würde mich sodann über eine kurze Info freuen.

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hallo, hat leider bissle gedauert. Also der Fehler bleibt nach wie vor, so denke ich das der Sensor defekt ist. Auch kommen weitere Fehler und ich weiss langsam nicht mehr was das alles sein soll.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht an mich.

Haben Sie Fehlercode´s zur Hand, dann kann ich schauen, inwieweit diese mit dem Problem zusammenhängen könnten.

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
0109, 0094, 0040, 1A64 - ich lese heute Abend nochmal aus und schicke die die restlichen. Ich habe noch ca. 4, da habe ich blöderweise den Code nicht ganz auf dem Foto. Danke ***** ***** Es gibt noch einen vom LWS (internen Fehler) mit 00E am Ende und einen "Fahrersitz Steuergerät interner Fehler" mit 007 am Ende. Danke ***** ***** und Gruß Jens

Sehr geehrter Ratsuchender,

ich würde mich freuen, hier den Zettel oder einen Screenshot dazu zu bekommen, denn die Zahlen allein helfen mir nicht weiter.

Es muss davor stehen ABS oder AUD oder CEM oder AEM oder ähnlich, dass ich Ihnen sagen kann woher der Fehler kommt.

Die reinen Zahlen könnten U Code´s, F Code´s oder ähnlich sein.

Freue mich dann auf Nachricht.

Gruß

MechanikerTom

MechanikerTom und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.