So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 1195
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Ich habe eine Chrysler Grand VoyagerDiesel 2,8 l.70000KM

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe eine Chrysler Grand VoyagerDiesel 2,8 l.70000KM Baujahr 2006, das Fahrzeug ist jetzt prima gelaufen. Seit 4 Wochen springt er nicht mehr so zügig an. Der Anlasser musste 3-4 mal drehen. Vor 2 Wochen ging während der Fahrt der Motor aus, sprang aber sofort wieder an. Vor 8 Tagen sprang der Motor nicht mehr an. Ich habe den ADAC gerufen und der hat mit Starterspray den Motor wieder zum laufen gebracht. Ich habe das Auto am 30.07.19 bis 07.08.19 In der Werkstatt „Motor
Village“ in Dortmund gehabt. Undichte Einspritzdüsen ausgetaucht. Rep. Kosten 1944,80€.
2 Tage später Motor springt wieder nicht an, wieder mit Starterspray nachgeholfen. Auf freier Strecke Motor geht aus, alles blockiert, Lenkhilfe, Bremsverstärker usw.
Anlasser betätigt, Motor springt wieder an.
Ich fühle mich betrogen, gleicher Fehler wie vorher und so hohe Kosten. Ich halte das Fahren mit diesem Auto für lebensgefährlich.
Ich bin Rollstuhlfahrer und sehr eingeschränkt, was raten sie mir.
Mit freundlichen Grüßen
Werkstatt injektor 4x undichte Einspritzdüsen ausgetauscht.
Rep. Kosten 1944,28 €

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Tom und ich bin seit über 20 Jahren Mechaniker. Ich freue mich, dass Sie sich mit Ihrer Anfrage an JustAnswer gewandt haben und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Die Werkstatt, die Sie besucht haben, ist eher auf Fiat spezialisiert.

In Ihrem Fall vermute ich, dass Sie ein Problem mit der Kraftstoffpumpe haben.

Trotz Ihrer geringen Laufleistung kann es natürlich auch vorkommen, dass die Pumpe jetzt schon Späne schmeißt.

kurz erklärt:

Sie haben einen CommonRail. Das bedeutet, hier ist nur eine Hochdruckpumpe, die das CommonRail Rohr permanent mit Kraftstoff und Druck versorgt.

Jetzt hat jeder Zylinder einen sog. Injektor. Dieser entscheidet über Einspritzzeitpunkt und Länge.

Dahinter befinden sich die Einspritzdüsen.

Wenn jetzt die Pumpe Späne schmeißt, landen diese natürlich in den Injektoren und verstopfen diese.

Dieses ist aber ganz einfach heraus zu finden. Sie hätten dann im Kraftstofffilter ebenfalls Metallspäne. Die laufen durch den Injektor und überflüssiger Kraftstoff fließt dann direkt wieder in den Tank zurück.

So verteilen sich die Späne im ganzen System - sprich auch im Filter.

Eine Markenwerkstatt macht sich oft nicht die Mühe das System zu spülen oder zu reinigen, sondern baut oftmals neue Injektoren und Düsen ein.

Bitte prüfen Sie oder lassen Sie den Kraftstofffilter auf Späne prüfen und sodann die Pumpe und den Filter wechseln.

Bei einem CommonRail ist die Pumpe im Vergleich zu den Düsen und Injektoren gar nicht teuer. (300 Euro)

Das erklären, warum der Wagen mit StarterSpray direkt angesprungen, denn StarterSpray ist nichts anderes als Alkohol.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen hier jederzeit gerne zur Verfügung.

Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen.

Gruß

MechanikerTom

MechanikerTom und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.