So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Giuseppe8018.
Giuseppe8018
Giuseppe8018, Ingenieur
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 2790
Erfahrung:  Kfz-Mechaniker Maschinenbauingenieur
90789684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
Giuseppe8018 ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit am 19,04 ein Skoda octavia scout 1,8

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe seit am 19,04 ein Skoda octavia scout 1,8 TSI 6 Gang, gekauft ca nach 3000 km, am 8,05,2016 hatte ich ein lautes schrilles metall geräusch was nach betätigung der kupplung weg war nach dem ich wieder hoch schalten wollte kamm es wieder und dann blockierten meine Bremsen und liesen sich auch nach öfnen der bremsleitung ( prüfung auf luft) nicht mehr lösen. Beim anfahren kamm wieder das klierende geräusch und der blockierte wieder total fest... wurde abgeschleppt und der wagen wurde innerhalb von 10 tagen zurück nach Deutschland gebracht wo der fehler wie weggeblasen war... erst heute nach 6 tagen test fahrt der werkstatt kamm das klieren... haben sie eine Idee woher das kommen kann ????
Sehr geehrte Ratsuchende, vielen Dank, ***** ***** sich für JustAnswer entschieden haben. Nach besten Wissen und Gewissen, möchte ich Ihre Frage beantworten. Wenn die Bremsen sich wirklich blockiert haben, so kommt lediglich nur die ABS-Anlage in der Frage, welches auch durhc einen falschen Sensor solche Signale heruasgibt, dass das Fahreug bremsen muss, oder ein interner Fehler muss in dem ABS-Steuerteil vorliegen! Was zum Geräusch zu erwähnen ist, bei Betätigen von der Kupplung ist es mit grossen Wahrscheinlichkeit das Ausrücklager, welches mit so einer Laufleistung nicht relevant ist, und daher würde ich auch eher auf ABS denken, und damit es bei Betätigen der Kupplung nur der Zusammenhang als zufall sein kann! Trotzdem wenn Sie das Geräusch hören, so muss das Lager überprüft werden!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Das Geräusch kommt bei der Fahrt, wen ich die Kupplung drücke ist es fort, und dann nach den hochschalten kamm es wieder... Im Fehlerspeicher war nichts zu finden... und dann blockierten j die Räder

Besteht Zusammenhang zwischen den zwei Phänomenen?Wurde das Fahrzeug mit einem speziellen Diagnosegerät geprüft?(für VW-Skoda)
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

ja, direkt beim Skoda Händler (Werkstatt) nichts... und ich denke es besteht ein zusammenhang...

Wenn air aus Zusammenhang ausgehen, und ich muss mich hier auf Jhnen verlassen, so würde ich an den Anftrieb denken! Grund is dafür, dass die Bremsanlage von der Kupplung nicht aktiviert werden kann! Eas aber möglich ist, das das Gertriebe, Kupplung, oder die Antriebswellen ein mechanisches Problem aufweissen, zb Lagerschaden, oder ausgeschlagene Achsgelenke! Die können mittels Prüfung von Werkstatt entdeckt werden!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Und dann kann es auch zu so einer Blockarde kommen ?

Ja, es führt dann zum Blockade, wenn die Teile sich mehr in der richtigen Position drehen, kann es dazu führen! Lassen Sie die o.g. Teile prüfen, auf Spiel! bei Getriebe kann die Suche schwer, buw eher teuer werden, da es ein geschlossenes Teil is, aber bei Prüfung vom Öl kann festgestellt werden ob Späne im Öl vorhanden sind!
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

kann man dann auch die Spuren (wie ich sie gesehen habe) von den Starken Bremsen an den Scheiben sehen... mein 2. Gedanke ***** ***** Bremskraftverstärker... da ich manchmal das Gefühl hatte das er nicht genug druck aufbaute... das Geräusch war ja so schrill klingelnd...

Danke für die Nachricht! Nach 3000 km soll noch nichts an den Bremscheiben siehbar sein, im Normallfall! Es kann aber soweit in Ordnung sein, da mit den Spuren an der Scheibe auch Spuren an den Beläge sich entwickeln, und damit die Bremsträrke unverändert bleibt, oder ein Unterschied ist kaum merkbar sein darf( natürlich nach 3000km sind die Bremsen noch so zu sagen neu) Wie bereits gestern Abend schon erwähnt, lassen Sie die mechanische Teile in dem Antriebstrang überpüfen, bzw auch das Zweimassenschwungrad! Wenn Sie das Gefühl haben aber, dass wirklich die Bremsen klemmen, so können Sie es mit der Hand an den Felgen prüfen(die Scheibe nie anfassen, da Brandgefahr). Wenn Die Felgen unterschiedlich warm sind, und auch zu heiss, so kann die Bremsanlage auch vermutet werden! Mit freundlichen Grüßen Giuseppe8018 Ich hoffe ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben. Bitte geben Sie, wenn keine weiteren Fragen mehr bestehen, eine positive Bewertung ab da durch diese auch die Bezahlung für meine Beratung erfolgt.
Giuseppe8018 und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.