So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

bei meinem Kia Sorento (Bj. 2006, 198.000 km) funktioniert

Beantwortete Frage:

bei meinem Kia Sorento (Bj. 2006, 198.000 km) funktioniert die Klimaanlage nicht mehr.
Meistens geht sie gar nicht, wenn sie in seltenen Fällen geht, bildet sich nach ca 30 Min Laufzeit unter dem Handschuhfach ein Eisklumpen, der die Lüftung verschließt. Nach Ausschalten der Klimaanlage taut dieser weg, dann geht die Lüftung wieder.
In einer Kia-Werkstatt wurde mir gesagt, dass ein Temparaturfühler, der dort (unter dem Handschuhfach eingebaut sei) defekt sei. Als ich jetzt den Fühler von der Werkstätte, die die Inspektion durchführt, den Fühler tauschen lassen wollte, wurde mir mitgeteilt, dass dort gar kein Fühler verbaut sei.
Weiss jemand hierzu etwas?
Gepostet: vor 10 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 10 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an JustAnswer gewandt haben.

Wenn sich ein Eisklumpen bildet bedeutet das zunächst das der Verdampfer der Anlage einfriert. Dies geschieht entweder wenn die Anlage oberhalb von vier Grad Außentemperatur einschaltet (was nicht geschehen darf) oder die kalte Luft vom Verdampfer nicht abgeführt wird, also das Gebläse nicht läuft.

Es kann hier also sein, dass ein elektrischer Fehler vorliegt so dass beim Einschalten der Klimaanlage bzw. des Kältemittelkompressors das Innenraumgebläse nicht mitläuft - dies ist aber nur spekulativ da ich von hier aus ohne Mess- und Prüfwerte natürlich keine genaue Eingrenzung vornehmen kann. Möglicherweise ist auch der Außentemperatursensor defekt so dass die Anlage bei Temperaturen unter vier Grad nicht abschaltet.

Der Sensor von dem die Kia Werkstatt sprach müsste sich theoretisch im Gebläsekasten im Verdampferbereich befinden - man kommt nur wahrscheinlich nicht einfach so heran. Ich habe für den Sorento leider keine genauen Unterlagen der Anlage aber ich kann mir sehr gut vorstellen das es einen Sensor im Bereich des Verdampfers gibt der für die Sicherheitsabschaltung zuständig ist damit der Verdampfer nicht verreist .

Es wäre ratsam, die Sache in der Kia Vertragswerkstatt prüfen und den besagten Sensor auch tauschen zu lassen (spätestens dann zeigt sich ja, ob es ihn gibt oder nicht - Altteil aushändigen lassen!)


Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen,
Kunde: hat geantwortet vor 10 Jahren.

Vielen Dank für die Antwort, leider hilft sie nicht viel weiter.

Vielleicht hilft eine Zusatzfrage:

Kann ein Defekt dieses Sensors auch dafür ursächlich sein, dass die Klimaanlage gar nicht funktioniert?

Beste Grüße

Hans-Peter Runge

 

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 10 Jahren.
Hallo Herr Runge,

danke für die Rückmeldung.

Zunächst einmal müssen wir sichergehen das wir nicht aneinander vorbeireden. Wink

Die Klimaanlage ist nur das Kühl- und Luftentfeuchtersystem, damit ist NICHT das komplette Innenraumheiz- und Belüftungssystem (also das Gebläse) gemeint.

Sie sagten ja, die Anlage geht in den meisten Fällen gar nicht - wenn damit gemeint ist das dann das Innenraumgebläse nicht arbeitet ist das kein Defekt der Klimaanlage wenn man es technisch betrachtet. (obwohl der Effekt natürlich der gleiche ist) Das Kühlaggregat arbeitet ja mehr als einwandfrei, daher der Eisklumpen. ;)

Wenn also Ihr Innenraumgebläse nicht läuft und die Sicherheitsvorrichtungen die Abschaltung des Kältemittelkompressors nicht auslösen liegt hier ein elektrischer Fehler vor den es durch entsprechende Mess- und Prüfarbeiten einzugrenzen gilt.


Viele Grüße!

Kunde: hat geantwortet vor 10 Jahren.

Danke für die schnelle Antwort.

Ich fürchte, dass ich mir schwer tue, die Frage präzise zu stellen.

 

Die Heizung und das Gebläse funktionieren einwandfrei.

Unter dem Begriff "Nichtfunktion der Klimaanlage" meine ich, dass keine kalte Luft aus den Belüftungsöffnungen strömt.

 

Seit der Störung stellt sich folgendes Bild dar:

 

In seltenen Fällen, jetzt eigentlich gar nicht mehr, funktionierte die Klimaanlage, es strömte also kalte Luft aus den Belüftungsöffnungen. Dieses Funktionieren war in den ersten Minuten dann stets begleitet von einem typischen Geruch einer Klimaanlage und einem kaum wahrnehmbaren Pfeiffton. Das Funktionieren der Klimaanlage führte dann aber zu dem Vereisungsphänomen. Der aus den Lüftungsöffnungen strömende Luftstrom wurde dadurch immer schwächer, bis so gut wie gar keine Luft mehr kam. Zur Abhilfe musste nur die Klimaanlage ausgeschaltet werden. Nach wenigen Minuten kam dann wieder ein kräftigerer und auch immer stärker werdender Luftstrom. Wurde die Klimaanlage wieder eingeschaltet, trat ca. 30 Min. später das gleiche Phänomen auf.

Damit könnte ich leben, jetzt funktioniert die Klima aber gar nicht mehr. Bis auf gestern morgen. Da ist sie bei Außentemperatur von ca 5 Grad kurz angesprungen, was durch den Geruch deutlich zu vernehmen war, ging dann aber wieder ohne Betätigung irgend eines Schalters wieder aus, was ich aber nur Vermuten kann, da eine Kühlleistung wegen der Außentemperatur nicht erforderlich war.

Es tut mir leid, dass die Sache so kompliziert ist, aber Sie sind der Erste, der mir eine vernünftige Antwort auf das Problem gibt. Hierfür bereits jetzt vielen Dank.

Beste Grüße

HansPeter Runge

Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 10 Jahren.
Hallo Herr Runge,

danke XXXXX XXXXXür die detailierten Rückinfos.
Ich habe über Mittag einen Außendiensttermin (Gutachten), ich lese mich danach in Ruhe ein damit wir eine Lösung erarbeiten können wenn das für Sie in Ordnung ist.

Ich würde mich dann im Laufe des Nachmittags wieder mit den Resultaten melden.


Bis dahin,

viele Grüße!
Kunde: hat geantwortet vor 10 Jahren.
Danke, XXXXX XXXXXäter
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 10 Jahren.
Guten Abend Herr Runge,

zunächst einmal: Welcher Geruch tritt denn auf? Eigentlich darf man nichts riechen!

Ich bin mir fast sicher das hier der besagte "Sensor" der eigentlich ein Thermoschalter ist hier der Übeltäter ist. Er hat die Aufgabe, die Anlage bei Temperaturen unter einem bestimmten Schwellenwert abzuschalten um die Vereisung zu verhindern. Das Teil befindet sich aber nicht hinter dem Handschuhfach, das war von Kia eventuell etwas unglücklich ausgedrückt sondern im Gebläsekasten beim Verdampfer - man kommt wie ich schon sagte nicht so wirklich gut an die Sache heran - eventuell hat die andere Werkstatt in Unkenntnis nicht genauer nachgeschaut.

Ich würde daher empfehlen diesen Thermoschalter bei Kia ersetzen zu lassen. Ihrer Beschreibung nach wäre das die einzig plausible Erklärung.

Viele Grüße,
SV Seipp und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Jahren.

Vielen Dank für die Hilfe.

Beste Grüße und schöne Ostern

Hans-Peter Runge