So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SV Seipp.
SV Seipp
SV Seipp, Kfz-Sachverständiger
Kategorie: Automobil
Zufriedene Kunden: 4299
Erfahrung:  Diagnose an elektronischen & mechanischen Systemen
32593761
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Automobil hier ein
SV Seipp ist jetzt online.

Habe einen POlo BJ 2002, Pumped se , 75 PS, mu jetzte bei

Beantwortete Frage:

Habe einen POlo BJ 2002, Pumpedüse , 75 PS, muß jetzte bei 90.000 Zahnriemen erneuern, d. Mechaniker erstellte einen Kostenvoranschlag von ca. 650,- ist das korrekt. Er meinte auch die Wasserpumpe müsse getauscht werden, ohne d. auto zu sehen?? Danke XXXXX XXXXX e.buder
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Automobil
Experte:  SV Seipp hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten Morgen :)

Die Wasserpumpe wird vorbeugend immer mitgewechselt, ich erkläre Ihnen kurz, warum.

Wie Sie wissen, wird die Pumpe bei Ihrem Fahrzeug durch den Zahnriemen angetrieben. Dieser wird mit auf eine bestimmte Spannung eingestellt-diese Spannung ist gerade beim Dieselmotor nicht ganz unerheblich.

Nun läuft der Riemen etlich Umdrehungen / Kilometer / Jahre über die Pumpe. Dies bedeutet, dass das Lager der Pumpe in seiner Drehung immer einer gewissen Zugbelastung ausgesetzt ist, was sich an sich nicht vermeiden lässt. Wenn Sie den Zahnriemen nun abnehmen, wird das Lager entlastet. Schon hierbei kann es zu Undichtigkeiten kommen.Wahrscheinlicher aber ist es, dass durch den neuen Zahnriemen, der ja eine größere Spannung ausübt - die Riemenspannung lässt ja geringfügig nach, das Lager entweder anfängt Geräusche zu machen / oder undicht zu werden.

Da es ja ein erheblicher Arbeitsaufwand ist, die Pumpe dann zu tauschen-der Zahnriemen muß ja wieder ausgebaut werden- tauscht man die Pumpe, die beim TDi cirka bei 60 € liegt, vorsichtshalber mit aus.
Natürlich kann bei 90.000 km auch ein anderer Schaden an der Pumpe vorliegen bzw. es ist denkbar, dass demnächst ein eben solcher eintritt. Es wäre sehr ärgerlich für Sie, wenn Sie jetzt an60-70 € sparen, nur um dann vielleicht in vier Wochen nochmal einen Zahnriemenwechsel bezahlen zu müssen.



Insofern hat Ihr Mechaniker vollkommen recht.



Der Reparaturpreis liegt ein wenig hoch, meiner Meinung nach. Meinen Untelagen nach liegt die Vorgabezeit für den Zahriemenwechsel bei Ihrem Fahrzeug bei 2,5 Stunden, mit Wasserpumpe also bei 3 Stunden.



Je nach Werkstatt sind 80 Euro / Std. normal (Vertragswerkstatt). Der Zahnriemensatz liegt je nach Lieferant bei 160-180 Euro, die Wasserpumpe wie gesagt 70-80 Euro.
Dazu kommt noch neues Kühlmittel sowie Kleinmaterial.


Da die Vorgabezeit ein wenig knapp bemessen ist, würden Sie bei mir für die Reparatur um die 500 Euro bezahlen, um eventuelle Überzeiten absichern zu können.



Viele Grüße ! :)














SV Seipp und weitere Experten für Automobil sind bereit, Ihnen zu helfen.