So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 28398
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Guten Tag. Ich komme aus der Ukraine und möchte in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag. Ich komme aus der Ukraine und möchte in Deutschland eine Ausbildung als Krankenpfleger absolvieren.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ukraine, es gehört nicht zur EU.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ich habe bereits eine technische Ausbildung abgeschlossen die keinen Wert für die EU hat. Außerdem hat mein Lebenslauf eine Lücke von mehreren Jahren. Ich selbst bin schon 30 Jahre alt. Ein ukrainischer Berater sagte mir das ich keine Schanzen hätte.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Die Chancen sind in der Tat relativ gering.

Sie müssen einen Aufenthaltstitel nach den §§ 16 ff. AufenthG beantragen und hierfür einen Rechtsgrund vorweisen.

Bitte schauen Sie nach, ob Sie hier einen Grund finden, den Sie "herstellen" können.

Das Gesetz finden Sie über nachfolgenden Link:

https://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/

Sie müssten daher zumindest bereits einen festen Arbeitsvertrag und die Unterstützung Ihres Arbeitgebers haben.

Lediglich die Absicht für eine Tätigkeit genügt nicht.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Angenommen ich sichere mir den Ausbildungsplatz bei meinem Arbeitsgeber. Wie hoch ist dan die Wahrscheinlichkeit einer Zusage fürs Visum? Der ukrainische Berater meinte, dass ich sogar mit Zusage ein Visum nicht bekommen würde, wegen der Lücke im Lebenslaufs, und der zuvor absolvierten Berufsausbildung.
Könnten sie mir vielleicht auch noch sagen, was es mit dem Schulzeugnis auf sich hat? Für ein Studium müsste ich ein ein jähriges Studienkollege absolvieren, um die Hochschulreife zu beweisen. Muss ich bei der Berufsausbildung/Ausbildung im Betrieb auch mit etwas ähnlichem rechnen?(im Visums Antrag stand zumindest nichts dergleichen)

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn ein Ausbildungsvertrag im Pflegebereich vorliegt, steigen die Chancen erheblich auf einen Aufenthaltstitel.

Lücken im Lebenslauf sehe ich vor diesem Hintergrund nicht als großes Problem.

Ein Ausbildungsvertrag ist Grundvoraussetzung um einen Aufenthaltstitel nach § 16a AufenthG beantragen zu können.

Ein Studium müssen Sie für die von Ihnen angedachte Ausbildung nicht machen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.