So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 1138
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Einladung Verwandtschaft von Afghanistan nach Deutschland

Diese Antwort wurde bewertet:

Einladung Verwandtschaft von Afghanistan nach Deutschland mit eigenen fintierten.
Fachassistent(in): Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Fragesteller(in): noch keine Schritte es ist anfangs
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ich bin 52 Jahre in Deutschland und er ist mein Cousin . Mit seine Frau und zwei Kinder. Die Situation in Afghanistan ist sehr schlecht und die sind in Schwierigkeiten .

Sehr geehrter Kunde,

geht es Ihnen darum, dass sich Ihre Verwandtschaft dauerhaft in Deutschland aufhalten dürfen oder geht es nur um einen zeitweisen Besuch?

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich Verpflichte mich für Finanzierung und zusätzlich er ist auch gut Inder Lage sich zu finanzieren.

Vielen Dank! Es geht Ihnen also wohl um einen dauerhaften Aufenthalt. Ich fürchte, Ihnen da keine großen Hoffnungen machen zu können, denn unabhängig davon, ob die Finanzierung des Lebensunterhalts gesichert ist, kommt die Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis für sonstige Familienangehörige nur in Betracht, wenn wenn es zur Vermeidung einer außergewöhnlichen Härte erforderlich ist. (§ 36 Abs. 2 AufenthG - https://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__36.html). Allein eine schlechte wirtschaftliche Situation im Heimatland ist dazu nicht ausreichend.

Sie bzw. Ihre Verwandtschaft kann aber dennoch bei der Deutschen Botschaft einen Antrag auf Erteilung einer Aufenthaltserlaubnis stellen, doch sind die Aussichten sehr schlecht.

Tut mir Leid, dass ich Ihnen nichts anderes sagen kann, doch

wäre ich dennoch für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken) dankbar, da ich andernfalls für die erfolgte Beratung nicht bezahlt werde.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

rafozouni und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.