So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 38974
Erfahrung:  jahrelange Tätigkeit als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, es geht im großen und ganzen um Sorge und

Kundenfrage

Hallo, es geht im großen und ganzen um Sorge und Unterhaltsrecht, wobei die Mutter mit dem Kind sich nach Spanien abgesetzt hat. Leider ist mir nun total unklar welches Land sich um Sorge und Umgangsrecht kümmert
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich lebe im saarland
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein erstmal nicht
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Besteht denn eine gemeinsame elterliche Sorge?

Waren Sie einverstanden damit, dass sich die Mutter mit Kind nach Spanien begibt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Das wegziehen nach Spanien war geplant als gemeinsame Aktion. Die Mutter hat sich Ende Oktober mit dem Kind und mir auf den Weg nach Spanien zu Ihren Eltern gemacht, geplant war das ich hier meine Schule zu Ende mache und dann auch nach Spanien gehe. Leider hat sie mich dann aber verlassen und enthält mir nun das Kind vor. Zu Anfang war es noch möglich per Video das Kind zu sehen und nun ergibt sich gar nichts mehr. Sie hat mich sogar blockiert das es keine Chance mehr gibt mit ihr zu kommunizieren.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Das ist ja schlimm.

Wenn die Mutter mit dem Kind mit Ihrem Einverständnis sich nach Spanien begeben hat, dann ist Unterhalt, Umgang und elterliche Sorg ein Spanien vor dem Spanischen Familiengericht geltend zu machen. Ausschlaggebend ist dabei der Wohnsitz des Kindes.

Über eine positive Bewertrung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Okay, gibt es da irgendwie eine Übergangsfrist, weil die Mutter hat sich mit Kind wohl erst Ende Dezember umgemeldet und bis dahin hier auch noch Leistungen nach SGBII und Elterngeld bezogen
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Also so das die deutschen Behörden/Ämter oder Gerichte noch irgendwie zuständig sind? Wenn es das nicht gibt, wie gehe ich dann am besten vor? Einen Anwalt der sich im spanischen Recht auskennt oder erstmal einen Antrag in Spanien stellen und dann weiter schauen?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

sehr gehrter Ratsuchender,

leider nein. Wenn Sie jetzt einen Antrag auf Umgang oder elterliche Sorge stellen dann ist das Gericht in Spanien das sogenannte sachnähere Gericht.

Sie sollten sich also an einen Anwalt für spanisches Familienrecht wenden und diesen einen entsprechenden Antrag in Spanien stellen lassen.

Über eine positive Bewertrung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

,

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

..

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 11 Tagen.

..