So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 21123
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Tag, ich möchte beruflich als Dozent im März und in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich möchte beruflich als Dozent im März und im Juni in die USA einreisen. Hierzu benötige ich ein ESTA-Zulassen. Ich werde mich jeweils für 5 bzw. 10 Tage aufhalten. Im letzten Jahr wurde ich wegen versuchter Steuerhinterziehung zu 270 Tagessätzen verurteilt. Ich hatte aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten meine Steuererklärungen zugehalten. In der Zwischenzeit sind die Steuern bezahlt und die Strafe zahle ich in regelmäßigen Raten ab. Habe eine Chance auf ein neues ESTA-Visum zur Einreise in die USA und wie muss ich mich da verhalten?
Fachassistent(in): Was ist Ihre Nationalität und in welchem Land wohnen Sie derzeit?
Fragesteller(in): Ich bin Deutscher und wohne in Stade bei Hamburg.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Prinzipiell gilt, dass die US-Behörden im ESTA Zulassungsverfahren bei Vorstrafen ein Visum ablehnen. Der Grundsatz ist, dass keine vorbestraften Personen in die USA kommen sollen.

Im wesentlichen wird das Augenmerk jedoch hierauf auf Straftaten wie Körperverletzung, Drogenhandel etc. gelegt. Steuerhinterziehung kann als „mildere“ Straftat angesehen werden, welche gleichwohl ein Visum ermöglicht.

In beschriebener Situation haben sie keinen Anspruch auf Visumserteilung.

Gleichwohl können und sollten Sie es versuchen und ein entsprechender Antrag stellen. Es besteht durchaus eine Chance, dass der Antrag positiv beschieden wird.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für die Antwort. Sie haben mir sehr weitergeholfen. Ich werde Sie dennoch anrufen, da ich ggf. eine Begleitung wünsche und somit nichts falsch mache.