So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 12804
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren Fachassistent(in): In welchem

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Ich habe die deutsche Staatsbürgerschaft und meine Frau die jemenitische Staatsbürgerschaft Meine Frau ist in der 16. Woche schwanger und ihre Blutgruppe ist o- Ich möchte für meine Frau zur Familienzusammenführung aber die Botschaft in Maskat verlangt ein Deutschzertifikat A1 und aufgrund der aktuellen Situation im Jemen erlaubt es nicht, die Sprache zu lernen und ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll. Bitte helfen Sie mir ich möchte das meine Kind in der Nähe von mir geboren werden
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Meine e-Mail-AdresseFragesteller(in): Chat is completed

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Ich bedaure, aber erst wenn nachgewiesen werden kann, dass Ihre Frau aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage ist, die dt. Sprache zu erlernen oder trotz intensivem, Lernen seit ca. 1 Jahr nicht erfolgreich ist, kann von dem Spracherfordernis Abstand genommen werden. Ansonsten müssten Sie warten, bis das Kind geboren ist, dann kann Ihre Frau auch ohne Sprachkenntnisse wegen dem Kind einreisen.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Meine Frau hat Blutgruppe o- daher muss sie in der 28. Woche und nach der Geburt eine Blutgruppendosis nehmen und im Jemen gibt es nicht genug Pflege halft mir das

Sehr geehrter Fragesteller,

das könnte helfen. Sie müssten die Blutgruppe nachweisen und den Nachweis erbringen, dass eine Behandlung im Jemen nicht möglich ist. Zudem benötigen Sie ein ärztliches Attest, aus dem hervorgeht, dass dadurch Gefahr für die Mutter und das Kind besteht. Dann kann man vielleicht vom Spracherfordernis absehen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Oki Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen alles Gute und einen guten Rutsch.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich Wünsche Ihnen auch so

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass