So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 6871
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr …, Ich wende mich heute an Sie, da ich

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr …,Ich wende mich heute an Sie, da ich einige offenen Fragen habe im Bezug auf die Einreiseerlaubnis Bzw Visumvergabe meines Verlobten, welcher in Iran lebt. Er war noch nie in Deutschland. Die Verpflichtungserklärung ist bereits beantragt worden und liegt uns auch schon vor. Besteht die Möglichkeit aus Deutschland meinem Verlobten die Einreiseerlaubnis (das Visum) zuzusenden? Meine genaue Frage ist, besteht überhaupt die Möglichkeit hier aus Deutschland aus etwas zu tun? Ich habe zwei ärztliche Atteste welche die Dringlichkeit seines Besuchs deutlich machen. Das Problem ist in diesem Fall jedoch, dass er kein Eigentum im Iran besitzt um nachzuweisen, dass er auch wieder zurück fliegen wird und nur zum Besuch hier ist. Was kann ich tun? Sind mir die Hände gebunden? Ich bedanke ***** ***** und freue mich über eine Rückmeldung.
Mit freundlichen Grüßen
Mojgan Pakatchi
Fachassistent(in): Was ist Ihre Nationalität und in welchem Land wohnen Sie derzeit?
Fragesteller(in): Deutsch und wohne in München
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein, dsnke
Gepostet: vor 25 Tagen.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 25 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ihr Verlobter muss das Visum bei der deutschen Auslandsvertretung im Iran beantragen. Sie können ihn nur insofern beim Visumsverfahren unterstützen, als dass Sie die benötigen Unterlagen besorgen, wie z.B. die Verpflichtungserklärung. Die Entscheidung über den Visumsantrag fällt dann bei der deutschen Auslandsvertretung.

Der Nachweis des Rückkehrwillens ist dabei oft das Problem für den Antragsteller. Die andere Möglichkeit wäre, ein Visum zwecks Eheschließung zu beantragen. Dann muss kein Rückkehrwille nachgewiesen werden. Es muss nur nachgewiesen werden, dass Sie tatsächlich mit dem Antragsteller eine Ehe zusammenführen wollen und nicht nur eine Scheinehe eingegangen werden soll, um das Visum zu bekommen. Und Ihr Verlobter muss ausreichende Deutschkenntnisse nachweisen können.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 25 Tagen.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!