So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 3745
Erfahrung:  Rechtsanwalt
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, Ich habe ein Anspruch auf Einbürgerung, leider habe

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, Ich habe ein Anspruch auf Einbürgerung, leider habe ich aber kein gültigen Pass und es wird bis zu 18 Monate dauern bis ich es verlängern kann.
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Hessen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Bin auch vorübergehend weise an einem Reisepass für Ausländer interessiert, ich habe große Nachteile weil ich kein Pass habe, vor allem auf die Arbeit bezogen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Welche Frage haben Sie dazu?
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Besteht die Möglichkeit für eine Einbürgerung ohne einen gültigen Pass?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die Möglichkeit besteht. Das Gesetz sieht nicht vor, dass für die Einbürgerung zwingend ein Pass vorzulegen ist. Vielmehr sieht das Gesetz vor, dass Voraussetzung für die Einbürgerung ist, dass die Identität des Einbürgerungsbewerbers geklärt ist.

Die Identität gilt regelmäßig dann als geklärt, wenn ein gültiger Pass vorgelegt wird. Die Identität lässt sich jedoch auch durch Vorlage anderer Personaldokumente nachweisen, z.B. einer Geburtsurkunde. Notfalls können auch andere Dokumente, wie z.B. ein Führerschein, Taufurkunde, Universitäts-/Schulzeugnis o.ä. ausreichen. Dies haben die Gerichte bereits mehrfach entschieden, so z.B. das Bundesverwaltungsgericht mit Urteil vom 23.09.2020, Az. 1 C 36.19. Hierauf sollten Sie sich gegenüber der Einbürgerungsbehörde berufen und entsprechende Nachweise über Ihre Identität vorlegen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Alles klar danke

Gern geschehen.

Bitte abschließend noch bewerten. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.