So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 11888
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mein Mann hat noch kein Ehegattennachzug beantragt und da

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann hat noch kein Ehegattennachzug beantragt und da momentan die aktuelle Lage in Kolumbien gefährlich ist, möchte er noch ein bisschen hier in Deutschland bei mir verweilen. Aber er muss nach 3-Monate wieder ausreisen, obwohl wir vor kurzem verheiratet sind, hat er überhaupt kein Teil vom deutschen Recht gehabt?
Fachassistent(in): War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Fragesteller(in): nein, er war ledig und ist nun mit mir verheiratet.
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ob er nach dem Visumantrag dort dann gleich wieder zurück nach Deutschland fliegen und bei mir wohnen darf, auch wenn er schon 3-Monate hier in Deutschland bei mir gewohnt hat?
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Noch dazu haben wir für mein Mann Deutsch-Sprachprüfung A1 geplant, aber wegen Corona-Lage behindert uns die zeitliche Ablauf und voraussichtlich wird er Deutsch-Sprachprüfung A1 hier in Deutschland nicht mehr schaffen und somit auch nicht mehr möglich einen Visum für Ehegattennachzug in Bogotá (Kolumbien) beanzutragen. So muss er dann umsonst 3-Monate in Kolumbien bleiben und danach irgendwie Deutsch-Sprachprüfung zu erfolgen. Dann wieder 3-Monate für Visumbearbeitung in Kolumbien insgesamt über 6-Monate verweilen und er hat selbst dort in Kolumbien keine Wohnung. Wegen Corona-Lage verzögert alles zeitlich und unzugänglich hier und in Kolumbien überhaupt. Er wird auf jeden Fall Deutsch-Sprachprüfung im Herbst machen (aber in Deutschland, weil in Kolumbien wird gar nicht stattfinden) und Visum in Bogotá beantragen. Aber bis dahin und dazwischen soll er wieder bei mir in Deutschland wohnen.
Sehr geehrter Fragesteller,
was ist denn Ihr konkretes Anliegen?
Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrte Rechtsanwältin Grass, mein Anliegen geht es um mein Ehemann, ob er legale Aufenthalt in Deutschland hat?

Sehr geehrter Fragesteller,

ist Ihr Mann denn in Deutschland ? Mit welchem Visum und für wie lange ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ja, mein Mann ist in Deutschland (hat nur kolumbianische Pass) und er war visumfreie eingereist für 3 Monate.

Sehr geehrter Fragesteller,

und die 3 Monate sind schon vorbei oder nicht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
erst am 28. September ist 3 Monate vorbei, also jetzt noch nicht. Ich möchte, dass er noch bleibt, weil wir verheiratet sind und in Kolumbien momentan zu gefährlich ist (Demonstrationen und Pandemie Mutationen). Noch dazu hat er keine Wohnung dort.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Leider gibt es ohne triftigen Grund (Reiseunfähigkeit, keine verfügbaren Flüge usw.) keine Möglichkeit, den Aufenthalt zu verlängern. Hierfür benötigt Ihr Mann ein Visum bzw. einen Aufenthalt, welches NUR die Deutsche Botschaft ausstellen kann.

Ich empfehle Ihnen dringend, dass der Mann fristgerecht ausreist, da er sonst illegal in Deutschland wäre und nicht nur ausgewiesen wird, sondern auch eine Einreisperre bekommen würde.

Bitte fragen Sie bei offenen Fragen nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ( 3- 5 Sterne) ab. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Okay, welche Reiseunfähigkeit gibt es? Andernfalls muss er sowieso fristgerecht ausreisen, wenn es überhaupt keine Möglichkeit gibt, nach deutschem Recht seine Aufenthalt hier zu bleiben.

Sehr geehrter Fragesteller,

es muss eine Krankheit sein, die wird in der Regel amtsärztlich überprüft.

Er muss ausreisen, weil er NUR mit einem richtigen Visum einreisen und bleiben darf. Das Visum zum Familienzusammenzug wird ausschließlich von der Botschaft ausgestellt, wenn alle Voraussetzungen hierfür - dies wird dort geprüft - vorliegen. Dies hiesige Ausländerbehörde ist hierzu nicht in der Lage.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.