So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 18593
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Morgen, Seit März ist mein Arbeitsvisum Antrag in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, Seit März ist mein Arbeitsvisum Antrag in Bearbeitung. Die Kontaktperson im Amt wechselt immer wieder und sie bitten die gleichen Unterlagen. Hinweis: Die Ausländerbehörde hat mich erlaubt in Deutschland zu bleiben, während der Visumbearbeitung. Über mich: Ich habe einen unbefristet Arbeitsvertrag, keine Schulden, keine Beschwerden, ich habe einen BA-Abschluss, der in der EU gültig ist. Ich habe drei Fragen: Warum wechseln sie meinen Fall von einer Abteilung zur anderen, warum verlangen sie immer die gleichen Unterlagen und wie kann ich vermeiden, dass ich schuldig werde? Wir können dies gerne in einem Telefongespräch besprechen, da es zu viele Details gibt, um sie hinzuzufügen. Mit freundlichen Grüßen, *****

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Noch eine Frage: Ich habe eine Vertraulichkeitsvereinbarung mit meinem Unternehmen. Kann ich Details nennen, die viel zu meinem Fall beitragen, ohne mit dem Datenschutz in Konflikt zu geraten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ich bedaure, dass sie diese Art von Bürokratie erleben müssen.

Allerdings ist dies nicht nur auf ihren Fall bezogen, sondern kommt täglich in deutschen Behörden vor. Dies zumal aufgrund der aktuellen Pandemiesituation häufig Mitarbeiterwechsel und Mitarbeiterbefassung erfolgt.

Zunächst einmal sind sie durch die Mitteilung der Behörde, dass sie aktuell in Deutschland sein dürfen, gesichert.

D. h. sie haben die Zeit, die für die Genehmigung und Aufstellung einer Aufenthaltserlaubnis notwendig ist.

Auch haben sie die Voraussetzungen, dass sie eine Aufenthaltserlaubnis nach den §§ 16 ff. AufenthG erhalten können.

Da sie die Unterlagen ohnehin zusammengestellt haben, können und sollten Sie diese auf Anfordern auch per E-Mail übermitteln. Dann können Sie die zuständigen Sachbearbeiter auch immer auf Ihre E-Mail vom XY nebst Anlagen verweisen.

Wichtig ist, dass die Korrespondenz im wesentlichen nachweisbar, d. h. per E-Mail oder in Schriftform geführt wird, sodass Ihnen keine falschen Behauptungen unterstellt werden können.

Bezüglich Daten ihres Arbeitgebers können Sie solche angeben, die auch für Dritte über das Internet recherchiert war sind. Unternehmensinterna sollten vorsichtig behandelt werden. Nicht dass sie hier unter Umständen durch ihren Arbeitgeber eine Abmahnung erhalten.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank für die Informationen
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Um wie viel Uhr können wir telefonieren?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Meine Telefonnummer ist 0163(###) ###-####
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Mit Vorwahl +491639687884
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich habe eine Fiktionsbescheinigung erhalten, in der steht, dass sie nur für Studienzwecke gültig ist. Andererseits habe ich mit diesem Dokument ein Schreiben erhalten, in dem steht, dass dieses Dokument dazu dient, dass ich in meiner Erwerbstätigkeit legal bleibe. Ich möchte nicht die Schuld bei der Arbeitsagentur suchen. Das Amt hat meinen Arbeitsvertrag, Arbeitgeberbescheinigung, Kontoauszüge und Erklärung zum Betrieblichen Verhältnis. Mit anderen Worten: Sie wissen, dass ich arbeite und haben mir nichts gesagt.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Meine Chefin hat gefragt, ob ich vollzeit arbeiten sollte. Ich bin nicht mehr Student.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Was soll ich tun? Auf jeden Fall werde ich am Montag alle aktuellen Unterlagen nochmals schicken
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Hinweis: Es gibt kein Vertrerer in meinem Unternehmen. Also sie vorbereiten nur was dem Amt anfordern