So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 6613
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo! Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Mein amerikanischer Mann ist in Deutschland mit einem Touristenvisum. Inzwischen sind wir verheiratet, wir erwarten unser gemeinsames Kind spätestens Anfang August. Er hat nächste Woche endlich einen Termin, um ihn hier anzumelden, zudem warten wir auf die Bestätigung der Krankenkasse, dass er erst einmal über mich versichert ist. Sein A1-Deutsch-Examen bekommt er hoffentlich ab der Prüfung am 01.09. Seine 90-Tage-Frist läuft jedoch bereits am 11.08. ab. Könnten wir eine Fiktionsbescheinigung erwirken? oder gibt es eine andere Möglichkeit sicherzustellen, dass er nicht ausreisen muss, bis über seine Aufenthaltsgenehmigung entschieden wurde? Herzlichen Dank!!!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie sollten sich einfach mal mit der Ausländerbehörde in Verbindung setzen. Die Voraussetzungen des § 81 Abs. 5 AufenthG dürften nach Ihrer Schilderung voliegen. Die Fiktionsbescheinigung wird erteilt, wenn ein Aufenthaltstitel beantragt wurde, aber es noch keine Entscheidung der Behörde dazu gibt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und 4 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Herzlichen Dank für Ihre Antwort!Mit der Ausländerbehörde habe ich bereits unzählige Male versucht, Kontakt aufzunehmen, bekam leider nie eine Antwort - abgesehen von zwei widersprüchlichen Aussagen, I.a., dass er mit einem Touristenvisum keinen Anspruch auf eine Fiktionsbescheinigung hat.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
u.a.

Das ist zutreffend. Bei einem Touristenvisum wird keine Fiktionsbescheinigung ausgestellt. Ich bin davon ausgegangen, dass Ihr Mann mittlerweile einen Antrag auf eine Aufenthaltsgenehmigung als Ihr Ehegatte gestellt hat. Das könnte er machen und dann die Fiktionsbescheinigung bekommen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Nochmals herzlichen Dank!
Den vollständigen Antrag auf eine Aufenthaltsgenehmigung können wir leider erst frühestens nächste Woche nach seiner Anmeldung in Düsseldorf stellen, für die wir leider auch keinen früheren Termin bekommen haben. Auch warten wir noch auf die Bestätigung der Krankenkasse. Jedoch wäre dies hoffentlich noch vor Ablauf der 90 Tage-Frist möglich.
Gibt es verschiedene Formen / Anträge (für Ehepartner) der Aufenthaltsgenehmigung? Es ein wenig klingt danach.
Und müsste man nach dem Einreichen des Antrags eine Fiktionsbescheinigung beantragen, oder passiert dies automatisch? Muss die Fiktionsbescheinigung auch innerhalb der 90 Tage nach Einreise beantragt werden?
Mir wurde nämlich auch wiederum gesagt, dass er im Land bleiben darf, so lange über seinen Antrag der Aufenthaltsgenehmigung entschieden wird. Inzwischen bin ich völlig verwirrt.
Bitte entschuldigen Sie und haben Sie ganz herzlichen Dank!!

Danke für Ihre weitere Nachfrage.

Er kann eine Aufenthaltserlaubnis für den Ehegattennachzug beantragen. Und gleichzeitig kann er auch die Fiktionsbescheinigung beantragen. Da sollte er sich nicht darauf verlassen, dass die Bescheinigung automatisch ausgestellt wird. Die Fiktionsbescheinigung muss auch innerhalb der 90 Tage beantragt werden, weil er sonst illegal im Land wäre. Mit der Fiktionsbescheinigung darf er legal im Land bleiben, bis über seinen Antrag für die Aufenthaltserlaubnis entschieden worden ist.

Den Antrag kann er schon stellen, auch wenn noch nicht alle Unterlagen zur Krankenversicherung vorliegen. Sie sollten also unmittelbar nach der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt die Anträge bei der Ausländerbehörde stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Nochmals ganz herzlichen Dank für Ihre sehr schnelle, freundliche und kompetente Antwort, die uns definitiv weiterhilft.
Ein weiterer Grund für die Zeitknappheit ist, dass wir erst vor zwei Wochen geheiratet haben und auf diesen Termin fast ein halbes Jahr warten mussten.
Die Pandemie verlangsamt und verkompliziert die Situation zusätzlich.
Alles Gute für Sie!!

Die pandemiebedingten Verzögerungen sollte die Ausländerbehörde berücksichtigen.

Viel Erfolg!

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Es sah bisher leider nicht danach aus, aber hoffentlich ändert es sich vielleicht doch noch.
Ganz herzlichen Dank!!

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!