So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 2693
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Meine Schwester hat sich in Deutschland länger als 90 Tage

Diese Antwort wurde bewertet:

meine Schwester hat sich in Deutschland länger als 90 Tage aufgehalten. Sie ist letztes Jahr eingereist und hat einen Ausbildungsvertrag abgeschlossen. Ausländerbehörde hat sie aufgefordert Deutschland zu verlassen und ein Visum bei der deutschen Botschaft in ihrem Heimat zu beantragen. Sie ist freiwillig ausgreist und hat den Antrag auf Visum gestellt. Der Antrag wurde abgelehnt, da es Einreisebedenken gegen sie besteht. Ist es noch möglich das Visum zu bekommen?
Fachassistent(in): Was ist Ihre Nationalität und in welchem Land wohnen Sie derzeit?
Fragesteller(in): albanisch, Albanien
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Bei der Ausreise wurde ihr gesagt, dass es nur eine Geldstrafe per Post zugeschickt wird. Der Ausbildungsvertrag besteht noch und sie hat noch ihre Anmeldung in Berlin, bei ihren Eltern.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie gebe an, Ihre Schwester habe ein Visum beantragt. Zu welchem Aufenthaltszweck hat sie dieses Visum beantragt?

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung,
sie hat das Visum zum Zweck der Berufsausbildung beantragt

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Problem im vorliegenden Fall ist, dass Ihre Schwester zuvor bereits einmal den maximalen Aufenthalt überschritten hat, sodass die deutsche Botschaft ihr wahrscheinlich nun nicht mehr glaubt, dass sie rückkehrwillig ist.

Dies muss jedoch nicht das letzte Wort sein. Wenn Ihre Schwester rückkehrwillig ist, so sollte sie gegen die ablehnende Visumsentscheidung Rechtsmittel einlegen. Dann würde das Verwaltungsgericht Berlin über die Angelegeheit entscheiden. Ihre Schwester sollte dabei ihre Rückkehrwilligkeit darlegen und nachweisen, z.B. dadurch, dass sie ihre Verwurzelung im Heimatland belegt. Zudem sollte sie eine plausible Erklärung für die vorherige Überschreitung der Aufenthaltsdauer liefern und darlegen, dass ihr dies nicht nochmal passieren wird. Es bestehen bei einer entsprechenden Begründung gute Chancen, dass das Verwaltungsgericht die ablehnende Entscheidung dann aufhebt und das Visum zu gewähren ist. Es ist empfehlenswert, dass Ihre Schwester für dieses Prozedere einen Rechtsanwalt beauftragt.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.