So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 3482
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Guten tag, ich hätte eine frage bezüglich meine

Kundenfrage

Guten tag,ich hätte eine frage bezüglich meine Niederlassungserlaubnis( Aufenthalt l ).
Ich bin seit 6 jahren in Deutschland. In 03.03.2017 hatte ich eine Eheschließung mit eine deutsche Staatsbürgerin.Wir haben im Juni 2020 entschieden unsere ehe zu beenden und haben unsere gemeinsame Wohnung gekündigt.Gültigkeit meines Aufenthaltstitel läuft im Oktober ab und habe eine neuen Termin für weitere Verlängerung meines (Niederlassungserlaubnis). Meine Sachbearbeiterin im Ausländerbehörde hat mir zugeteilt dass ich beim nächsten Termin wenn ich alle Voraussetzungen habe das ich eventuell eine unbefristete Niederlassung Erlaubnis bekommen könnte. Zurzeit habe ich mir eine eigene Wohnung gemietet , und bin am studieren , bekomme somit Bafög und nebenbei einen Minijob. Könnte es mir Schwierigkeit bringen wenn ich und meine Frau nicht mehr in eine Wohnung zusammen angemeldet sind-leben? Die Scheidungspapier haben wir nich noch nicht eingereicht. könnte ich eine Niederlassungserlaubnis bekommen , wenn wir seit Juni 2020 nicht mehr in einem Wohnung angemeldet sind?
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

wenn Sie im Zeitpunkt der Beantragung der Niederlassungserlaubnis nicht mehr zusammenleben, werden Sie die Niederlassungserlaubnis nicht bekommen sondern für ein weiteres Jahr einen Aufenthaltstitel, der dann nicht mehr verlängert werden wird.

Insofern war es grob unklug, so zu handeln, zumal Sie spätestens ab März 2020 ja schon Anspruch auf die Niederlassungserlaubnis haben.

Diese würde ich somit umgehend beantragen, solange Sie noch zusammen leben.

Mit der Scheidung sollte dann auf jeden Fall auch die paar Monate gewartet werden, dass das Trennungsjahr nach Erteilung der Niederlassungserlaubnis erst beginnt.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen