So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 8949
Erfahrung:  Ausländerrecht ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte.
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Meine Kinder sind über meinen (NOCH) Mann in der privaten

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Kinder sind über meinen (NOCH) Mann in der privaten Krankenversicherung versichert. Wir sind seit Februar letzten Jahres getrennt. Die Kinder sind bei der privaten Krankenversicherung nur Notversichert, da er wohl seit langer Zeit keine Beiträge mehr bezahlt hat. Rechnungen der Ärzte reicht er somit auch nicht ein sondern zahlt diese ab und zu selbst. Nun verhält es sich so, dass die Kinder bei mir wohnen und nun Mahnungen auf den Kindernamen (17 und 14 Jahre alt) und Rechnungen in meiner Post sind. Er zahlt ständig die Rechnungen nicht so dass der Kinderarzt der bei meinem Sohn eine Allergietherapie durchgeführt hat jede weitere Behandlung nur bei Barzahlung durchführen würde. Ich bin krank geschrieben und erhalte nur Krankengeld und kann somit keine Rechnung bezahlen. Ich bin gesetzlich krankenversichert. Wie bekomme ich die Kinder aus der privaten Krankenversicherung? Er ist selbstständig und verdient mit Sicherheit gut! Bitte helfen Sie mir
JA: Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Customer: 2 Kinder (Eigentum ja aber mit Grundschuld belastet
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich glaube nein

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

ist denn das Scheidungsverfahren schon rechtshängig ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Nein. Er hatte die Scheidung eingereicht und ein falsches Trennungsdatum angegeben. Das Verfahren wurde somit auf Eis gelegt und er könnte sich seit Februar bei Gericht melden damit das Verfahren weiter geht.

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

 

Der einzige Weg, dass die Kinder von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln ist die Scheidung der Eltern. Wenn also das Scheidungsverfahren, wie Sie mitteilen, läuft, dann sollten Sie sich ggf. einen Rechtsanwalt nehmen und über diesen in dem ruhenden Verfahren einen eigenen Scheidungsantrag stellen, um die Scheidung voranzutreiben. Sobald die ausgesprochene Scheidung rechtskräftig ist, können Sie die Kinder bei Ihnen kostenfrei mitversichern.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Mir wurde gesagt, dass eine Scheidung nicht davon entbindet, dass der Mehrverdiener die Kinder versichern muss. Dies wäre also nach der Scheidung immer noch der Vater, der privat versichert ist. Die Auskunft habe ich von meiner gesetzlichen Krankenversicherung erhalten.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
OLG Koblenz, Urteil vom 19.1.2010 - 11 UF 620/09
Die Kosten für die private Krankenversicherung sind als angemessener Unterhalt des Kindes anzusehen, wenn das Kind seit seiner Geburt - wie auch seine Eltern während des ehelichen Zusammenlebens - privat krankenversichert war und der in guten wirtschaftlichen Verhältnissen lebende unterhaltspflichtige Elternteil auch nach der Trennung privat krankenversichert bleibt.

Sehr geehrte Fragestellerin,

das ist so nicht richtig ! Die Kinder hätten einen Anspruch darauf weiterhin privat versichert zu bleiben. Wenn Sie dies aber nicht wünschen geht dies natürlich auch.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

genau, dies wäre der beschriebene Anspruch. Aber es klappt ja nicht, weil ja offenbar finanzielle Probleme bestehen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Und ich glaube dass er deswegen die Scheidung nicht vorantreibt. Vielen Dank für die Antworten

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne ! Ich wünsche Ihnen alles Gute und vor allem: bleiben Sie gesund !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass