So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 30670
Erfahrung:  Vertiefte Kenntnisse im Ausländerrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo mein Name ist Mario Greiner, Ich habe folgendes

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo mein Name ist Mario Greiner
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ich habe folgendes Problem, meine philippinische Verlobte hat ein VISA beantragt um nach Deutschland zu kommen. Dazu haben wir alle erforderlichen Unterlagen eingereicht, ich war im Ausländeramt und habe die nötigen Dokumente dafür erhalten. Zusätzlich habe ich alle erforderlichen Versicherungen für meine Freundin abgeschlossen, wie verlangt wurde auch ein Hin und Rückflug gebucht. Auf Anraten der Beamtin im Ausländeramt haben wir die Einreise relativ kurz anberaumt um die Bearbeitungszeit für das VISA zu verkürzen. Die Dokumente wurden beantragt ab dem 01.12.2019 und der geplante Flug, bestätigt durch das Flugticket mit Ankunft in Deutschland am11.12.2019 und dem Rückflug zu den Philippinen am 23.02.2020, bei einer maximalen Aufenthaltsdauer von 90 Tagen. Alles war in Ordnung bis zum 28.11.2019 als die Ablehnung des Visums mit dem Grund „Ihre Absicht, vor Ablauf des Visums aus dem Hoheitsgebiet der Mitgliedstaaten auszureisen, konnte nicht festgestellt werden. Nun möchte ich Sie um Rat bitten was man tun kann, denn das alles war schon mit erheblichen Kosten verbunden und außerdem möchte ich meine Frau auch wiedersehen. Das alles hatte den Hintergrund das Sie auch Deutschland kennenlernt. Ich danke ***** *****ür ihre Hilfe.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: im Moment nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Die Erteilung eines Besuchsvisums wird in vielen Fällen abhängig gemacht von der Rückkehrbereitschaft des Antragstellers und deren Glaubhaftmachung.

 

Auch Im Falle Ihrer Verlobten wird deren Rückkehrbereitschaft angezweifelt und ihr pauschal unterstellt, sie wolle in Deutschland bleiben.

 

Ihre Verlobte hat nun die Möglichkeit, gegen die ablehnende Entscheidung der Botschaft die so genannte Remonstration anzustrengen.

 

Dabei handelt es sich um ein Beschwerdeverfahren, mit dem die konkrete Verfahrensweise einer deutschen Auslandsvertretung gerügt werden kann - hier also die Ablehnung des Antrages auf Erteilung eines Visums für Ihre Verlobte.

 

Die Remonstration ist schriftlich bei der deutschen Botschaft in Manila einzulegen.

 

Inhaltlich muss in dem Remonstrationsschreiben nun die Rückkehrbereitschaft Ihrer Verlobten gegenüber der deutschen Auslandsvertretung anhand nachfolgender Kriterien glaubhaft gemacht werden

 

- familiäre Verwurzelung des Antragstellers im Heimatland
- berufliche Integration (=fester Arbeitsplatz)
- gegebenenfalls Immobilienbesitz im Heimatland

 

Soweit Ihre Verlobte also etwa eine entsprechende berufliche Eingliederung (=Arbeitsplatz) oder auch eine familiäre Verwurzelung (=Angehörige) darlegen kann, wäre dies anhand entsprechender Dokumente glaubhaft zu machen, die der Remonstration in Kopie beigefügt werden sollten (also etwa eine Kopie des Arbeitsvertrages).

 

Ist dieser Nachweis geführt, wäre die Rückkehrbereitschaft auch glaubhaft gemacht. Die Botschaft müsste dann der Remonstration stattgeben und Ihrer Verlobten das Visum erteilen.

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Meine Verlobte hat 2 Kinder und 3weitere Kinder von ihrem Bruder welche Sie pflegt, ist das nicht ausreichend


Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Ja, das ist in jedem Fall ausreichend: Ihre Verlobte muss diese dann durch entsprechende Personenstandsurkunden gegenüber der Botschaft belegen.

 

Das Visum wird ihr dann zwingend zu erteilen sein.

Klicken Sie zur Bewertung dann bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.