So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 17520
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Bei mir geht es um eine Trennung. NRW, Meine Frau möchte

Kundenfrage

Bei mir geht es um eine Trennung.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Meine Frau möchte sich von mir trennen. Wir wohnen in einer Eigentumswohnung und haben zwei Kinder
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Ausländerrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen helfen?

Bestehen konkrete Fragen zur Trennung und allem was dazu gehört?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ja, die Situation zuhause ist für alle Beteiligten mich, meine Frau und vor allem die Kinder unerträglich geworden. Ich habe beschlossen aus der gemeinsamen Eigentumswohnung auszuziehen. Ich möchte jedoch meine Kinder nicht verlieren. Mein Anwalt hat mich hat jetzt eine Vereinbarung zum Ungangsrecht aufgesetzt mit der ich mich nicht wohl fühle. Alle 14 Tage plus ein Tag in der Woche! Kann mir diese Zugeständnisse mal zum Verhängnis werden?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ja, klingt erstmal nicht so gut.

Wäre dann auch ein Wechselmodell aus Ihrer Sicht möglich?

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Meine Frau ist dagegen. Sollte ich die Vereinbarung zum umgangsrecht abgeben?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ja, man sollte in der Vereinbarung aber vermerken, dass es nur "vorübergehend" so geregelt wird.

Nach und nach kann und sollte man dann den Umgang erweitern.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Das ist das Schreiben des Anwalts meiner Frau
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Mein Anwalt möchte jetzt das umgangsrecht regeln wie beschrieben regeln.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sollte ich überhaupt auf das umgangsrecht eingehen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Das Schreiben der Gegenseite klingt doch recht positiv.

Da braucht man eigentlich gar keine Umgangsvereinbarung.

Ziehen Sie erstmal aus und schauen dann wie es mit den Kindern läuft.

Wenn es Schwierigkeiten gibt, kann man immer noch einlenken.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Mein Anwalt hat schon ein Schreiben an die Gegenseite formuliert. Ich möchte morgen früh versuchen es zu stoppen und die Vereinbarung nicht als akzeptiert zu kommunizieren. Sinnvoll?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Kann es mir zum Nachteil auslegen, dass ich ausgezogen bin? Kinder im Stich gelassen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Ich glaube mit der Vereinbarung zu der mir mein Anwalt geraten hat ich mir eine Erweiterung des umgangsrecht verbaue.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Monaten.

Ja, vielleicht stoppt man das Schreiben erstmal.

Nein, es ist kein Nachteil, wenn Sie ausziehen.

Erstmal ist es wohl besser so und dann wird sich alles andere zeigen.

Ich bin jetzt erstmal off und gern morgen wieder erreichbar.