So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Ausländerrecht
Zufriedene Kunden: 8394
Erfahrung:  Ausländerrecht ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte.
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Ausländerrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich bin deutsche. Mein Lebensgefährte wurde nach Russland

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin deutsche. Mein Lebensgefährte wurde im Juli nach Russland abgeschoben .

Er war mehr als zwei Jahre geduldet . Noch im Juni wurde seine Duldung verlängert und ihm wurde die Abschiebung auch nicht einen Monat vorher angekündigt. Kann ich die Ausländerbehörde verklagen?

Kann ich meinen Lebensgefährten zurück holen wenn wir in Russland heiraten. Er hat hier auch eine 16 jährige (deutsche) Tochter für die er sorgeberechtigt ist aber dies wird von seiten der Mutter einfach ignoriert was keine Kozequenzen für sie hatte.

Sehr geehrte Fragestellerin,

warum hatte Ihr Partner keinen Aufenthalt ? Wurde bei der Ausweisung eine Einreisesperre verhängt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
ja,eine Einreisesperre von 2 Jahren. Er kam 2002 als Famieliennachzug nach Deutschland . 2003 kam seine Tochter zur Welt (mit deutscher Staatsangehörigkeit) 2004 war dann die Trennung und 2005 die Scheidung.Die Mutter des Kindes hat sich danach nicht an die Umgangsregelung gehalten obwohl es mehrere Gerichtsurteile gab die ihm das Umgangsrecht zusprechen. Im Jahr 2012 wurde er chronisch krank und war bis vor einem Jahr nicht mehr arbeitsfähig. Hauptsächlich hat die Asländerbehörde den Aufenthalt nicht mehr verlängert weil er keinen Kontakt mehr zu seiner Tochter hatte.Es gab außerdem etwa 4-5 Geldstrafen von denen aber keine höher als 50 Tagessätze betrug ( die letzte vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben.

Wenn Sie heiraten, kann Ihr Mann einen Antrag auf Familienzusammenführung stellen. Bzgl. der Einreisesperre müsste gleichzeitig ein Antrag auf Aufhebung gestellt werden, was im Hinblick auf des grundrechtlichen Schutz der Ehe, Art. 6 GG meist kein Problem ist.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie zu der ausführlichen Antwort noch Nachfragen ? Falls nicht, sind Sie bitte so freundlich und nehmen nunmehr eine Bewertung für die Antwort vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Ausländerrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.