So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger, Arzt
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 1165
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Hallo, ich war vor 3 Tagen beim Augenarzt wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich war vor 3 Tagen beim Augenarzt wegen Glaukom-Vorsorge. Es wurde ein Augendruck von 22 und 23 festgestellt (habe hier bei der Untersuchung zuvor Augentropfen bekommen). Die Arzthelferinnen hatten zuvor im Non-Contact-Verfahren 25 und 26 gemessen.
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): 55 Jahre, männlich; keine Medikamente. Der Sehnerv sah lt. meines Arztes gut aus. Er meine aber, ich sollte in ca. 4 Monaten nochmals kommen wegen einer OCT-Untersuchung
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): Ich habe seit längerem trockene Augen. Habe den Bildschirm (arbeite sehr viel am PC beruflich, in letzter Zeit hoher Koffeinkonsum und wenig getrunken) jetzt immer auf Nachtmodus; ansonsten trocknen die Augen aus und ich muss dann wieder Augentropfen nehmen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Meine Frage ist nun: Wieso soll ich erst in 4 Monaten zur OCT-Untersuchung kommen. Ist es nicht so, dass aufgrund des erhöhten Augeninnendrucks automatisch von einem Glaukom ausgegangen werden muss ? Oder gibt es auch andere mögliche Gründe ? Kann der hohe Koffeinkonsum oder die mangelnde Flüssigkeitszufuhr den Augeninnendruck beeinflussen ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
habe e mir anders überlegt und warte auf die schriftliche Antwort. Also keine telefonische Beratung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Steckt eigentlich hinter einem erhöhten Augeninnendruck immer gleich ein Glaukom ?

Guten Abend,

das Procedere ist korrekt. Denn der erhöhte Druck ist dem Grünen Star (Glaukom) nicht gleichzusetzen, sondern vielmehr ein Risikofaktor dafür. Es werden Augendruck und OCT im Verlauf kontrolliert. Nur bei einem fortschreitendem Befund wird die Diagnose Glaukom gestellt. Dies geschieht nicht in allen Fällen von erhöhtem Augendruck. So lange nur der Druck erhöht ist, spricht man hingegen von Okulärer Hypertension.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.
Prof. Dr. B. Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe also noch die Hoffnung, dass es kein Glaukom ist, richtig ? Vorausgesetzt, dass das OCT nun ok sein sollte, dann schaut es wohl gut aus. Aber was können denn dann die Gründe sein für einen erhöhten Augeninnendruck ? Können die täglichen PC-Arbeiten oder z.B. der Kaffee-Konsum den Wert beeinflussen ? Kann sich der Wert denn auch wieder normalisieren ? Was ich nun aber nicht verstehe, wieso will mein Arzt den OCT-Test erst in 4 Monaten machen ? Bitte nochmals um Ihre geschätzten Antworten. VG

Ja, es muss sich kein Glaukom entwickeln. Jedoch muss das Auge in Zukunft regelmäßig untersucht werden. Sie sollten auch wissen, dass das eigentlich Gefährliche am Grünen Star das ist, dass er oft über Jahre übersehen wird. Wenn man hingegen frühzeitig schon einen Verdacht hat (wie bei Ihnen), dann wird er, falls er sich wirklich entwickelt, ja ganz im Frühstadium diagnostiziert und kann super behandelt werden, und sollte auch niemals zur starker Sehverschlechterung oder gar Blindheit führen.

Kaffee und PC haben keinen Einfluss.

Der Augendruck kann sich wieder reduzieren. Aber er könnte auch noch weiter ansteigen.

4 Monate ist eh recht früh, das empfohlene Zeitintervall zur Verlaufskontrolle ist eigentlich 6 Monate. Ihr Augenarzt nimmt es scheints eh sehr ernst.

mfg B Steger

Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank ***** ***** Steger für Ihre schnelle Antworten, die mir Mut machen. Bei der Glaukom-Routine-Untersuchung sagte mir der Arzt, dass der Sehnerv recht gut ausschaut. War das schon eine Entwarnung oder kann man das eigentlich erst bei einer OCT exakt beurteilen. Was können denn eigentlich andere Gründe für diesen erhöhten Augeninnendruck (22/23) sein ? Sind meine trockenen Augen ein großes Indiz für erhöhten Augeninnendruck oder muss man die beiden Dinge voneinander trennen ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nur zur Sicherheit. Ich hatte noch keine OCT-Untersuchung, sondern erstmal nur eine Glaukom-Vorsorge-Untersuchung ohne OCT. Würden Sie denn nicht doch dazu raten, diese noch in diesem Jahr machen zu lassen ?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Jetzt muss ich Ihnen leider auch noch gestehen, dass ich seit ein paar Jahren vereinzelt (ca. 4-5 Tabletten pro Jahr) Sildenafil in normaler Dosis eingenommen habe. Könnte dies damit im Zusammenhang stehen ?

Ich würde sowohl eine Gesichtsfelduntersuchung als auch ein OCT jetzt und dann wieder in 6 Monaten machen lassen, dann ist in 6 Monaten möglichst viel Information über den Verlauf vorhanden sein. Insegsamt sollte die Situation über mindestens 2 Jahre mit Gesichtsfeldern und OCT im Verlauf untersucht werden, bis klar ist, dass sich kein Glaukom entwickelt. Das wäre das beste. mfg B Steger

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen lieben Dank für Ihre Empfehlungen und all Ihre Informationen. Könnten Sie mir evtl. noch Ihre Einschätzung bzgl. eines Zusammenhanges mit Sildenafil geben ?

Sildenafil steht nicht in Zusammenhang mit erhöhtem Augendruck. mfg B S

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen lieben Dank und noch einen schönen Abend