So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger, Arzt
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 1037
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Guten Morgen, unsere Tochter klagt seit Montag ab und zu

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, unsere Tochter klagt seit Montag ab und zu seit Montag bisher dreimal über Dreh Schwindel (Montag, Dienstag und Freitag jeweils 3sekunden) und blaue Farbe an der Wand oder Decke wenn sie dort länger hin schaut. Wir machen uns große Sorgen.

Guten Tag,

Eine veränderte Farbwahrnehmung bei längerem Blick an eine Stelle ist aufgrund der entstehenden Nachbilder normal, wird nur von den meisten Menschen nicht bewusst wahrgenommen.

Drehschwindel ist nicht normal. Dennoch ist bei einer Episodendauer von nur 3 sek keine Erkrankung zu erwarten, vor allem keine Augenerkrankung. Wenn HNO - ärztlich alles ok ist, dann sollte die Situation beobachtet werden, ob es mehr oder weniger wird.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.
Prof. Dr. B. Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ja genau sie starrt dann auf eine Stelle und sagt “Mami da ist alles blau” - was ich vielleicht vergessen habe zu sagen sie hat immer mal wieder Kopfschmerzen- würden sie das nächste Woche neurologisch abklären lassen? Vielen vielen Dank ***** ***** richtig Angst wegen dem Drehschwindel

Ein Neurologe ist in Bezug auf den Drehschwindel sicher keine schlechte Idee. Jedoch ist es für ein fünfjähriges Kind oft schwer zu definieren, ob es wirklich ein Drehschwindel ist. Kinder tendieren dazu, ihre Sinne zu erforschen und solche Phänomene stark zu beobachten. Das kann dann durchaus auch Kopfschmerzen machen. mfg B Steger

Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.