So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger, Arzt
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 1034
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Hallo, Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
Fachassistent(in): Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Fragesteller(in): Hallo, ich habe eine Fuchsendotheldystropie, die vielleicht in 2 JHREN LAUT aUGENARZT OPERIERT WERDEN MÜSSTE: mEIN gRAUER sTAR HÄTTE AUCH NOCH " jAHRE zEIT; MAN KÖNNE BEIDES ZUSAMMEN OPERIEREN: jetzt habe ich gehört, dass der graue Star wenn er voranschreitet zur folge hat, dass die Linse härter wird. Das könne nicht gut für die Hornhaut sein. Wäre es doch besser, zunächst den Grauen Star opereieren zu lassen? Hinzu kommt, dass ich eine fazialis Parese 2018 hattem und mein linkes Auge ständig tränt. Woher das kommt, weiß ich nciht. Was raten Sie mir= Bin 72 Jahre alt. Mit freundlichen Grüßen Ursula Straßburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Arzt wissen sollte?
Fragesteller(in): gestern wurden Eiweißablagerungen am rechten Auge festgestellt. Es wäre aber so gering und nicht gesagt, dass daraus mal ein glaukom würde.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unterDeutschland: 0800(###) ###-####sterreich: 0800 802136Schweiz: 0800 820064 in Verbindung zu setzen.Vielen Dank ***** ***** Geduld.Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag, man sollte grundsätzlich immer versuchen, wenn möglich den grauen Star zuerst zu operieren und erst später - wenn es wirklich notwendig ist - die Innenschicht der Hornhaut, die hier betroffen ist, zu ersetzen. Es ist korrekt, dass bei stärker fortgeschrittenem Grauen Star die Hornhaut auch stärker in Mitleidenschaft gezogen wird. Aus diesem Grund empfehle ich meinen Patienten mit dieser Erkrankung, den grauen Star eher früher als später operieren zu lassen. Das mittlere Alter für die Operation des grauen Stars in dieser Situation ist zwischen 65 und 75 Jahren. Wenn Sie aber mit ihrer Sehfähigkeit noch nicht stark eingeschränkt sind, kann man ruhig noch ein Jahr zu warten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.
Prof. Dr. B. Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Bernhard Steger, Arzt
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 1034
Erfahrung: Professor at Medical University of Innsbruck
Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Guten Tag Herr Prof.Dr. Steger, vielen Dank für Ihre Antwort. Bemerkt hätte ich hierzu doch noch gerne folgendes: ich bin 72 Jahre alt und war 2018 an einer fazialen Parese erkrankt. Leider haben sich synkinesien gebiledet. Mein Auge ist immer kleiner geworden.Deshalb wäre es mir auch wichtig, zu erfahren, ob mit dieser Erklrankung etwas damit zu tun haben könnte und ob man daraug Rücksicht nehmen sollte. Mein Augenarzt meinte, die Linsentrübung wäre noch nicht so weit fortgeschritten, um sie operieren zu lassen. Das hätte noch 2 Jahre Zeit. Mein Optoler meinte, es wäre besser, jetzt zu operieren. Wenn ich jetzt eine neue gleitsichtbrille benötige, soll ichs ie mir jetzt anfertigen lassen? dann muss ich vielleicht in einem halben Jahr wieder eine neue Brille anfertigen lassen? Zur Zeit habe ich Prismin eingearbeitet, die ich kann nciht mehr benötige. Das Auge gewöhnt sich doch auch daran, kann ich denn noch warten, um die Brille ohne Orismen vielleicht in einem halben Jahr anfertigen zu lassen? Dankeschön für Ihre Antwort! mit freundlichen Grüßen
Urula Straßburg

Guten Tag, Sie sollten auf die Meinung des Augenarztes hören und zuwarten.

Wenn Sie mit der aktuellen Brille nicht zurecht kommen, sollten Sie sich eine neue machen lassen. Wenn es noch gut geht, behalten Sie die Brille, würd ich sagen.

Ich sehe keinen Zusammenhang mit der Facialis Parese. Einzig zu beachten ist, dass durch den verschlechterten Liedschluss nach der Grauen Star Operation das Auge stark benetzt werden sollte damit es nicht so stark austrocknet.

mfg B Steger

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Dankeschön, Augengeltropfen benutze ich jetzt schon immer, obwohl das Auge oft tränt. Das Telefonieren ist mir dann doch zu teuer im Moment. Viele Grüße aus Berlin. Sie haben ja Ihre Praxis leider in Innsbruck.

Guten Tag

Ja ich denke mir, dass sie solche Pflegemittel ohnehin bereits benötigen. Aber im Gefolge eine Operation wird dies dann wirklich extrem wichtig, damit keine Komplikationen an der Hornhaut entstehen. Mit freundlichen Grüßen nach Berlin, B S

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Dankeschön