So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 771
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit längerem ein Phänomen, wenn ich TV

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,ich habe seit längerem ein Phänomen, wenn ich TV geschaut habe abends, dann in einen ganz dunklen Raum gehe oder den TV ausmache und alles komplett dunkel ist, sehe ich plötzlich so ein Flimmern, sobald ein bischen Licht dazu kommt ist es wieder weg. Kann das was schlimmes sein? Muss man das kontrollieren? Ich bin wegen schweren anderen Krankheiten (chronische Hämolyse, Lungenemphysem, Herzrhytmsustörungen, Immundefekt usw) in Schutzquarantäne und sollte wegen Corona nicht zum Arzt, aber wenn es was schlimmes sein könnte? Habe was die Augen angeht Kurzsichtigkeit und Glaskörpertrübungen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Habe das auch schon länger sporadisch. Nur gestern abend ist es mir wieder aufgefallen.

Guten Tag,

Sehen Sie das Flimmern zentral oder periphere oder im gesamten Gesichtsfeld?

Ist es beidseits oder einseitig?

Tritt es auch ohne zuvoriges Fernsehen auf?

Mit freundlichen Grüßen Dr B Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das Flimmern ist schon zentral und immer nur kurz wenn ich in einem ganz dunklen Raum bin, sobald nur ein bischen Licht dazu kommt ist alles weg. Bisher trat es nur in Zusammenhang mit TV oder PC Bildschirm auf, aber auch nur wenn der Raum abgedunkelt ist und nur der Fernseher quasi hell ist :).
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
also schon im gesamten Gesichtsfeld
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ganz ganz ganz leicht ist es wenn ich vom hellen ins dunkle gehe, aber da ist es nicht vergleichbar.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Und Glaskörpertrübungen habe ich z.B. schon immer (also das mit den Punkten an weißen Wänden) aber weiß nicht ob das zusammenhängt.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Es ist aber auch komischerweise nicht immer der Fall, dass dieses Flimmern nach dem TV schauen im dunklen Raum auftritt.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Also nochmals zusammengefasst: Das was ich beschrieben habe, ist tatsächlich bis jetzt "so" nur wenn der TV im dunklen Raum läuft oder der Raum dunkler ist und ich am PC arbeite und DANACH in einen ganz dunklen Raum gehe, bzw. den PC/TV ausschalte. Dann ist ein Flimmern vor den Augen zu sehen. Das aber SOFORT weggeht sobald nur ein bischen Licht dazu kommt (da reicht ein Spalt an der Türe etc)
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wenn ich nur von einem hellen Raum in einen ganz dunklen Raum gehe ist "kein Flimmern" zu sehen. Aber wenn ich lange im dunklen Raum bin dann schon auch ganz ganz wenig so Punkte zu sehen. Aber überhaupt NICHT vergleichbar mit der TV/PC-Geschichte. Hoffe die Infos reichen :).
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.

Guten Abend, ich verstehe. Ihre visuellen Symptome deuten auf eine leicht mangelhafte Sehpigment-Regenerationsfähigkeit der Netzhaut hin. Die Stäbchen und Zapfen werden durch helles Licht angeregt und verbrauchen dabei Sehpigment. Dieser Prozess muss permanent erneuert werden, während ein mehrfarbiges oder helles Bild angeschaut wird.

Zum Beispiel bei Durchblutungsstörungen der Netzhaut kann die Regenerationsfähigkeit etwas herabgesetzt werden. Dies ist bei Ihnen wahrscheinlich der Fall. Ihre Begleiterkrankungen könnten diese Situation begünstigen beziehungsweise hervorrufen. Sie könnten mit schonenden Mitteln versuchen, eine Besserung herbeizuführen, zum Beispiel reichliches Trinken, tägliche Einnahme von Magnesium, um die Blutgefäße zu entspannen. Möglicherweise kann dies etwas helfen. Auch Ginkgo Extrakt wurde in diesem Zusammenhang als nützlich beschrieben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.

Dr. B. Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Ok versuche es mal mit Magnesium usw. Ist das gefährlich die mangelhafte Sehpigment-Regnerationsfähigkeit der Netzhaut? Reicht das nach Corona wenn die Zahlen unten sind beim Augenarzt zu kontrollieren ? Kann kortisonhaltiges Nasenspray und abschwellendes Nasenspray da auch ein Grund sein, da es irgendwie nur im Winter und Herbst ist, wenn ich diese Sprays brauche.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Und welche Erkrankung von den vielen kann das begünstigen und hervorrufen.

Die Sprays machen nichts aus und die Beschwerden sind per se nicht für das Auge bedrohlich.

Wichtiger ist es, dass sie Ihre Begleiterkrankungen gut behandeln. Die Hämolyse oder ein erhöhter Blutdruck können sich negativ auswirken. Wenn sich die Situation mit COVID beruhigt hat, sollen Sie definitiv eine Augenarztkontrolle planen.

Mit freundlichen Grüßen B Steger

Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ok dankeschön. Aber es eilt jetzt nicht die nächsten Tage oder so ? (Hatte nämlich dummerweise gegoogelt und da stehen Schaudergeschichten von Erblindung usw :)).
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Und laut Arzt soll ich aktuell zu keinem Arzt (wenn kein Notfall)
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Aber Sie haben es ja schon beantwortet. Danke für Ihre Hilfe.