So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 716
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Hallo. Ich habe vor 2 Jahren bei Katarakt-OP eine CT ASPHINA

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo. Ich habe vor 2 Jahren bei Katarakt-OP eine CT ASPHINA 409M D:+23.0 links eingesetzt bekommen. Einige Tage nach der OP stellte ich eine "schwarze Sichel" am linken äußeren Rand meines Auges fest, was bis jetzt nicht verschwunden ist und mich stört. Außerdem leide ich unter leichter Heterophorie. Je mehr ich im Nahbereich bin und je mehr ich schiele (ich kann das Schielen bewußt "einstellen" auf weniger oder mehr), umso mehr sehe ich von der "Sichel", die sich bewegt. Mit leicht abgedunkelten Brillengläsern schiele ich weniger, das Sehen ist entspanner und ich habe weniger Kopfschmerzen.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Ich bin 68 J. alt, weiblich, und nehme morgens 1 Nebivolol, und 1 Amlodepin, abends 50 mg Opipramol.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Augenarzt wissen sollte?
Customer: Es steht nun die Katarakt-OP am rechten Auge an, ich glaube dieses Mal ist die Vorderkammer betroffen. Man hat mir gesagt, dass man bei latentem Schielen die gleiche Linse einsetzen soll, also wieder die Zeiss Asphina 409M, D +23,0. Ich frage mich, ob es für mich nicht doch eine bessere Linsenmöglichkeit gibt, zumal das operierte li. Auge sehr häufig trocken ist und ich, so kommt es mir vor, dort irgendwie ein Fremdkörpergefühl habe. Ich muss immer erst blinzeln, bevor ich scharf sehen kann, im Fernbereich. Ich wünschte mir besseres Sehen im mittleren Bereich (PC-Arbeit, TV, häusliche Umgebung). Brille: Abgedunkelt (60 %?), Verlaufstönung. Bi-fokal. Mit Gleitsicht-Gläsern, schmaler Mittelbereich, komme ich nicht zurecht wegen dem latentem Schielen. Am PC schaue ich immer durch das Nah-Bereichsfenster, strengt meine Augen ziemlich an.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitag von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Abend, Sie bemerken den Rand der Kunstlinse. Es ist davon auszugehen, dass die Kunstlinse in Ihrem linken Auge nicht exakt im Zentrum sondern leicht dezentriert sitzt. So kann bei etwas weiterer Pupille der Rand der künstlichen Linse ein sichelförmiges optisches Störphänomen erzeugen. Vor allem in Schielposition des Auges verstärkt sich durch die schräge Augenstellung dieser Eindruck. Die Graue Star Operation am rechten Auge muss natürlich dennoch durchgeführt werden. Das Problem mit dem optischen Phänomen vom Linsenrand könnte mit jeder Linse entstehen. Es ist jedoch insgesamt recht selten und daher ist nicht davon auszugehen, dass Sie das gleiche auch am rechten Auge befürchten müssen. Es ist zu sagen, dass eine Kunstlinse natürlich nicht wie die natürliche Linse ist sondern ein Implantat, das eben nicht alle die genialen Eigenschaften der natürlichen Linse hat.

Das Fremdkörper Gefühl hat nicht mit der Kunstlinse zu tun sondern deutet auf eine Austrocknung der Augenoberfläche hin, wie sie zum Beispiel bei viel PC Arbeit häufig auftritt. Die Beschwerden können jedoch nach einer grauen Star Operation längerfristig verstärkt auftreten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.

Dr. B. Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 716
Erfahrung: Professor at Medical University of Innsbruck
Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.