So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 607
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, am 24.04.20 wurde ich am

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, am 24.04.20 wurde ich am linken Auge mit der Femto lasik Methode operiert (-1.75 ( im Nachhinein nicht die beste Entscheidung). Die nachkontrollie nach 1 Woche war alles io was heilungsverfahren betrifft. Nun in der Zwischenzeit hat sich meine sehstärke verschlechtert, ich sehe in der Nähe fast nichts mehr. Die Dioptrien Zahl hat sich verändert. Mein nächster kontroll Termin ist am 06.06. 20 . Meine Frage: wann wäre der richtige Zeitpunkt zum Korrektur Lasern? In 3 Monaten? Oder schon früher? Die Augenklinik wäre erst in 6 Monaten bereit dies durchzuführen. Bitte um Feedback. Mit freundlichen Grüssen
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 45, weiblich. Zur Zeit Augentropfen: Tränen Flüssigkeit. Sonst keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Augenarzt wissen sollte?
Customer: Nein, keine Bekannten Allergien

Guten Tag, es ist auf jeden Fall sinnvoll, mindestens drei - vier Monate zu zu warten. Bei einer zu früh durchgeführten Korrektur könnte man eine Überkorrektur durchführen mit der Sie auf keinen Fall zufrieden wären. Da sie in der Nähe fast nichts mehr sehen, gehe ich davon aus dass sie bereits jetzt etwas über korrigiert sind, also von der Kurzsichtigkeit in eine leichte Weitsichtigkeit. Dennoch ist es für Sie jetzt wichtig, nicht zu stark auf eine raschen Folgeeingriff zu drängen, weil Sie sich dadurch selbst etwas Schlechtes tun könnten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.

Dr. B. Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Danke für Ihr Feedback. Mein Gedanke wäre es wieder in die „ursprüngliche Dioptrien Zahl“ also wie vor der OP (-1.75). Zurück zu Lasern . Anstatt es nur anzupassen. Wäre das sinnvoll? Danke

Guten Tag, das ist zwar natürlich Ihre Entscheidung, aber ich halte es für nicht sinnvoll. Meine Annahme ist, dass Sie derzeit nur geringfügig weitsichtig ist, vielleicht +0,5 dpt. Das genügt im Alter von 45 Jahren bereits, dass das Lesen gar nicht mehr geht. Wenn in 3 Monaten die Situation noch unverändert sein sollte, dann würde bereits eine kleine Korrektur Sie auf perfekt 0 dpt hinbringen. Zusätzlich: Wenn wirklich eine Korrektur gemacht wird, können Sie entscheiden, dass auf dem Führungsauge zwar 0 dpt gelasert wird, dass das andere Auge aber mit -0,5dpt geringfügig kurzsichtig wird. Das genühgt meist bereits für eine ausreichende Nahsicht im Alltag.

Jedoch bleibt bei Normalsichtigkeit früher oder später die Lesebrille nicht aus, das hat man Ihnen sicher gesagt. Das ist einfach das Auge. Ab 50 hat man entweder eine Brille für die Ferne oder zum Lesen, da führt kein Weg vorbei.

Mit freundlichen Grüßen Dr. B Steger

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Mit freundlichen Grüßen A.Michele

Es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte. Um Ihre Anfrage abzuschließen, wenn Sie zufrieden sind, bitte scrollen Sie nach oben und vergeben Sie eine Sternebewertung, um meine Antwort zu akzeptieren.

Alles Gute und freundliche Grüße, Dr. B. Steger

Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.