So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 606
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Guten tag, bei meinem sohn, 5 1/2 jahre, wurde eine

Diese Antwort wurde bewertet:

guten tag, bei meinem sohn, 5 1/2 jahre, wurde eine weitsichtigkeit auf dem rechten auge festgestellt 8.25 rechts. kann sich diese bei entsprechender behandlung mit brille noch verbessern oder ist es dafür bereits zu spät? mfg m.
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: es geht um meinen sohn, daten stehen oben, medikamente nimmt er nicht
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Augenarzt wissen sollte?
Customer: das ist alles, danke

Guten Tag,

Es gibt hierzu 2 Dinge zu sagen:

Erstens besteht bei den meisten Kindern eine Weitsichtigkeit (das ist sozusagen normal in der Augenentwicklung, meist ca 2-3 dpt im Alter von 2 Jahren, 1-2 dpt im Alter on 4 Jahren), die sich dann langsam auswächst. Bei den allermeisten Kindern ist dann die Weitsichtigkeit bis zum Alter von 7 Jahren abgeschlossen (Ende des Augenwaschtums). Kinder, die kurzsichtig werden, haben das Problem, dass das Auge zu schnell oder länger als normal wächst. Weitsichtige Kinder haben ein zu kurzes Auge. Wenn es also bei Ihrem Kind zu einem Wachstumsschub kommt, dann kann sich die Weitsichtigkeit noch deutlich reduzieren. Das ist also möglich. Da jedoch die Weitsichtigkeit stärker als normal ist, ist damit zu rechnen, dass eine Weitsichtigkeit verbleibt. Ich möchte keine Zahl nennen, weil es unseriös und spekulativ wäre. Sie können diesen Prozess nicht beeinflussen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.

Dr. B. Steger, Facharzt für Augenheilkunde

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
sehr geehrter herr dr steger!
abschließend brennt mir noch die frage auf der seele, ob durch eine sehschule der umgang mit dem problem erleichtert wird für das kind oder gar eine verbesserung der dioptrienwerte erreicht werden kann und ob es neben einer brille weitere optionen gibt? herzlichen dank
matthias schmies

Guten Tag, Sie meinen wahrscheinlich Augentraining. Sehschule bezeichnet ganz allgemein den Bereich der Kinder-Augenheilkunde.

Wen die Asymmetrie zwischen rechts und links mehr als 2 Dioptrien beträgt, dann ist es wahrscheinlich, dass Ihr Kind von einem einseitigen Abdecken des besseren Auges profitiert. So kann man das Auge mit mehr Dioptrien vor der Entwicklung einer Sehschwäche schützen. Dies funktioniert jedoch nur bis zum Alter von 7 Jahren und hat auch keinen Einfluss auf die Dioptrien der Augen.

Zugleich ist es aber das wichtigste, einer Sehschwäche vorzubeugen - denn diese würde das Sehpotenzial eines Auges mindern, während Fehlsichtigkeiten wie Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit ja gut durch Brillen oder Kontaktlinsen ausgeglichen werden können.

Mit freundlichen Grüßen Dr. B Steger

Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.