So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 526
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Hallo, seit ein paar Tagen sehe ich bei der Bildschirmarbeit

Kundenfrage

Hallo, seit ein paar Tagen sehe ich bei der Bildschirmarbeit oder am Handy in gewissen Abständen und kurzzeitig verschwommen (verliere den Fokus). Mein Nacken ist seit einer Rippenprellung ziemlich verspannt und mir aufgefallen, dass das Problem nach einem Entspannungsbad einige Zeit weg ist. Kann das damit zusammenhängen? Vielen Dank
JA: Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: Alter 32, Männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Augenarzt wissen sollte?
Customer: Das hab ich noch vergessen, in der Liegeposition hab ich auch kein Problem
Gepostet: vor 17 Tagen.
Kategorie: Augenheilkunde
Experte:  Bernhard Steger hat geantwortet vor 17 Tagen.

Guten Tag, kurzzeitiger Fokusverlust ist ein häufiges Symptom von Überanstrengung der Augen. Die Augen müssen bei Nahsicht Schwerarbeit leisten, genauer gesagt müssen Sie einen Muskel anspannen und 3 Dioptrien mehr Brechkraft erzeugen.

Dies kann über längere Zeit das Auge natürlich ermüden. Dazu ist zu sagen, dass es Jahr für Jahr für die Augen anstrengender wird, bis dann im Alter zwischen 40 und 45 Jahren eine Lesebrille nötig wird.

Manche Menschen mit perfekter Fernsicht ohne Brille sind in Wirklichkeit unerkannt weitsichtig. Das bedeutet, dass ihre Augen bereits in die Ferne 1 Dioptrie Arbeit leisten müssen und dann in der Nähe bis zu 4 Dioptrien Arbeit leisten müssen. Die Augen solcher Menschen sind zwar perfekt gesund, aber es kommt früher zu Ermüdung und zur Notwendigkeit einer Lesebrille als bei anderen Menschen.

 

In Ihrer Situation würde zwar eine +1 Dioptrien Nahhilfe die Augen stark entlasten. Aber das empfehle ich nicht. Stattdessen sollten Sie sich regelmäßig Pausen gönnen und dabei in die Ferne blicken. Das entspannt die Augen. Dann sollten Sie im Verlauf dieses Jahres eine Kontrolle beim Augenarzt planen, damit eine eventuelle Weitsichtigkeit festgestellt werden kann.

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.

Dr. B. Steger

 

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo Herr Steger, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Welchen Zusammenhang kann es geben, dass ich beim Liegen (Laptoparbeit im Liegen) keine Probleme habe und beim Sitzen schon?
Experte:  Bernhard Steger hat geantwortet vor 16 Tagen.

Guten Tag, ich hab schon drüber nachgedacht und bin mir nicht ganz sicher.

Grundsätzlich sollten die Beschwerden umso besser sein, je weiter Sie vom Gerät weg sind.

Aber es gibt noch einen anderen Effekt: Beim Sitzen am Laptop schaut man leicht nach unten. In Bauchlage mit dem Laptop vor sich ist der Kopf nach "oben" gedreht. Solche Faktoren können sich auswirken, gerade bei Verspannungserscheinungen.

Aber das kann ich nicht sicher begründen. Mit freundlichen Grüßen B Steger