So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 367
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

seit meiner Kindheit fiel eine Sehschwäche auf

Diese Antwort wurde bewertet:

seit meiner Kindheit fiel eine Sehschwäche auf dem linken Auge auf. Ich bin auf beiden Augen weitsichtig. Links 5,0 und rechts 3,25 Dioptrien. Geschielt habe ich nie, der Augenarzt sagt meine Augen sind "tip top". Kann trotzdem eine Ambylopie mit Risiko der Erblindung vorliegen? Lieben Dank für ihre Antwort im Voraus, *****
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Alter, Geschlecht und Medikamente, die Sie einnehmen.
Customer: 54 Jahre, männlich, keine Medikamente
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Augenarzt wissen sollte?
Customer: Meine Mutter hat auch die Sehschwäche. Man hat mit dem Kreuztest ein sehr leichtes Schielen festgestellt. Offensichtlich ist das jedoch nicht. Symptome wie Kopfschmerzen, Desorientierung, Müdigkeit ... habe ich nicht.

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Trotz Korrektur durch Gläser, sehe ich Links etwas verschwommen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag, bei diesem geringen Dioptrien-Unterschied ist es unwahrscheinlich, dass sich in ihrer Kindheit eine Amblyopie entwickelt hat. Vor allem, wenn der Augenarzt in der Vergangenheit mit ihrer Sehschärfe zufrieden war, ist offensichtlich keine tatsächliche Sehschwäche vorhanden gewesen. Wenn JETZT ein Auge etwas schlechter sieht, wäre eine andere Ursache Als Amblyopie zu erwarten, weil diese wenn dann schon lange Zeit bekannt gewesen wäre.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort per Mausklick akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.

Dr. B. Steger

Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 367
Erfahrung: Professor at Medical University of Innsbruck
Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Steger, ich danke für ihre Antwort. 2 abschließende Frage habe ich dennoch.1: Ich verstehe es richtig, dass das Folgende normal ist. Dioptrien in der Kindheit: Links 1,5, Rechts 0,5 / Heute nach 40 Jahren: Links 5,0, Rechts 3,25. Links sehe ich trotz Korrektur seit der Kindheit leicht verschwommen, Rechts sehe ich prägnant. 2: Wenn ich das rechte, dominante Auge zuhalte, dann habe ich das Gefühl, dass es versucht weiterhin zu sehen. Dann sehe ich rechts vom linken Auge etwas schwarz. Wenn ich das linke Auge bewege oder neu fokussiere, dann geht das Schwarze weg. Ist das normal? BG F. Scholl
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ergänzung: Meine Sehstärke (Visus) ist links 1,0 und rechts 1,2. Ich gehe jedes Jahr zum Augenarzt. Seit Jahren hatte das linke Auge 5,25 Dioptrien. Es hat sich jetzt auf 5,0 verbessert ...

Guten Abend,

Ihre Sehschärfe ist demnach eigentlich beidseits völlig normal, Der Unterschied zwischen 1,0 und 1,2 ist nicht signifikant. Man kann da gar nicht von einer Sehschwäche sprechen. Das wäre bei Werten von 0,6 oder weniger am schlechteren Auge mit Brille. Es kann aber sein, dass das Seheindruck für Sie links einfasch etwas schwächer ist, weil das linke Auge immer ein wenig stärker fehlsichtig war und damit etwas benachteiligt.

Das "Schwarze" kann ich nicht genau einordnen. Könnte ein Glaskörpertrübung sein und gar nicht mit der hier besprochenen Situation zusammenhängen.

Ich hoffe, das hilft Ihnen. Ein Anruf ist leider nicht möglich.

mfg Dr. B Steger

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Abend, ich danke ***** ***** Der Glaskörper wurde im Januar per Spaltlampenmethode untersucht. BG, und schönen Abend