So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Steger.
Bernhard Steger
Bernhard Steger,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 185
Erfahrung:  Professor at Medical University of Innsbruck
101994133
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Bernhard Steger ist jetzt online.

Seit 2 Stunden Schleiersehen links -Medusenartig-

Diese Antwort wurde bewertet:

Seit 2 Stunden Schleiersehen links -Medusenartig- Schleier[mit kräftigem Randsaum] wandert mit der Blickrichtung; nicht wie mouches volantes, sondern ausgedehnter. Außerdem Größenzunahme des Schleiers. Keine Schmerzen. Frage: Glaskörperblutung? Retinale Blutung? GEfäßverschluß möglich? Wie dringlich ist eine augenärztliche Untersuchung?

Guten Morgen, Sie haben eine hintere Glaskörperabhebung.

Das ist grundsätzlich ein normales Geschehen, bei dem sich der Glaskörper des Auges von der Netzhaut abhebt (keine Netzhautablösung!). Der Schatten kann störend sein und über Monate bestehen bleiben, ist aber per se ungefährlich.

In manchen Fällen kann es im Rahmen einer hinteren Glaskörperabhebung auch zu einem Riss in der Netzhaut kommen, selten sogar zu einer Netzhautablösung.

Aus diesem Grund ist der Besuch eines Augenarztes innerhalb der ersten Tage nach Symptombeginn ratsam. Dringend empfehlenswert ist der Arztebesuch, falls Sie auch Blitze bemerken!

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte und würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort akzeptieren und mit eine positive Bewertung geben. Gerne stehe ich noch weiter kostenlos für Rückfragen zur Verfügung.
Dr. B. Steger

Bernhard Steger und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Steger,
besten Dank für Ihre Antwort.
Die augenärztliche Untersuchung ergab eine papillennahe Einblutung in der Retina; keine Visusbeeinträchtigung, somit Glück im Unglück. Insgesamt geht es mir gut.
Nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüßen
Ingeburg Wolf