So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Katharina H.
Katharina H
Katharina H,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 43
Erfahrung:  Praxisinhaber at selbststaendig
101039053
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Katharina H ist jetzt online.

Am 22.03.2018 habe ich am Abend beim öffnen einer Flasche

Diese Antwort wurde bewertet:

Am 22.03.2018 habe ich am Abend beim öffnen einer Flasche den Deckel aus knapp 30cm mit hohem Druck direkt ins Auge bekommen;

Direkt danach schmerzte das Auge sehr und mein Sehvermögen war stark eingeschränkt. Ich sah in der unteren Hälfte des Sichtfeldes nur noch stark verschwommen.
Gleich am nächsten Tag habe ich mich dann auf den Weg zu einer Augenklinik gemacht. Da ich mich allerdings gerade in Denpasar/ Bali befinde war es nicht einfach eine Seriöse Klinik zu finden.
Im Laufe des Tages wurde das Sehvermögen wieder besser, allerdings immer noch eingeschränkt und irgendwie unnormal / unangenehm.

Knapp 18 Stunden nach dem Unfall wurde ich dann untersucht. Die Ärztin hat eine
Augenspiegelung gemacht bei dem ich gelbe Augentropfen bekommen habe und sie mir mit einer Art Mikroskop mit verschiedenen Lichtern in die Augen geschaut hat.

Zusätzlich hat die Ärztin noch mit einem Ophthalmoskop in die Seiten meiner Augen geschaut.
Laut der Ärztin ( die leider nur schlechtes Englisch konnte ) sei mit meinem Auge alles okay. Sie hat mir noch Augentropfen ( protagent polyvinylpyrrolidone ) gegeben die ich 6 mal täglich einnehmen soll mitgeben.

Allerdings ist mein Sehvermögen immer noch beeinträchtigt. Vor allem bei Dunkelheit oder schlechten Lichtverhältnissen sehe ich im unteren Drittel des Sichtfeldes immer noch verschwommen. Ebenso kann ich, wenn ich mein funktionierten rechtes Auge zuhalte im Dunkeln im Blick auf sehr schwaches Licht verschwommene Punkte mit einer Art schwarzen Nebel erkennen.

Wenn ich bei guten Lichtverhältnissen mein rechtes Auge abdecke und mit dem linken immer wieder nach oben schaue kann ich ganz leicht schwarze verschwommene Umrisse im unteren Sichtfeld erkennen die sehr unangenehm sind.

Meine eigentliche Frage ist nun: Kann es sein, dass sich die Ärztin bei dieser Art von Untersuchung getäuscht hat ?
Nach langen Recherchen im Internet habe ich immer noch den Verdacht auf eine Netzhautablösung, da gewisse beschrieben Symptome zutreffen.

Ich würde Ihnen nicht schreiben wenn ich irgendeine andere Möglichkeit sehe würde. Ich mache mir extreme Sorgen das ich mein Sehvermögen auf dem linken Auge komplett verliere.

Kurze Information zu mir: Ich bin männlich, 20 Jahre, 1,73 groß und hatte in der Vergangenheit weder Brille noch irgendwelche Augenprobleme;

Über eine Antwort und kurze Auskunft wäre ich unendlich dankbar. Ich bin einfach extrem besorgt und weiß nicht was ich tun soll.

Mit freundlichen Grüßen,

Sehr geehrter Fragesteller,

Anscheinend haben Sie de facto eine Augapfelprellung erlitten, indem Sie auf Ihr

Linkes Auge den Deckel einer Flasche mit hohen Druck bekommen haben.

Diese Art von Verletzung kann zwar folgenlos abheilen, aber es ist auch moeglich, dass

Sie sich bleibende Schaedigungen durch die Verletzung zuziehen.

Die Schmerzen direkt nach der Verletzung sprechen fuer eine Hornhautverletzung,

auch die Sehverschlechterung. Eine Hornhautverletzung kann innerhalb von 24-48 Stunden

wieder zuheillen. Die Verordnung von Protagent AT durch die Augenaerztin weist darauf hin

dass Ihre Hornhaut in die Verletzung involviert war.

Weitere Beteiligungen koennen sein: Vorderkammerblutung (resorbiert sich innerhalb von

Wochen, macht Sehstoerungen, Iriswurzelabriss (bleibt)

GlaskoerperBlutungen (resorbieren sich, setzen sich im unteren Glaskoerperraum ab

(deutet in Ihrer Beschreibung einiges daraufhin)

Diese entstehen nicht ohne Grund. Einer der Gruende koennen Netzhautrisse und Loecher sein,

aus denen sich natuerlich auch Netzhautabloesungen entwickeln koennen.

Hierueber haette die Augenaerztin Ihnen Auskunft geben muessen, wenn sie etwas

derartiges gefunden haette, selbst wenn es zu dem akuten Zeitpunkt nicht behandlungsbeduerftig war.

um Sie vor kuenftigen Verschlechterungen zu warnen.

Fuer mich klingt es so, dass eine Hornhauterosio wahrscheinlich abgelaufen ist,

kombiniert mit einer Vorderkammer und einer Glaskoerpereinblutung.

Das resorbiert sich alles von allein. Ueber die Netzhaut situation wissen wir nichts,

und Sie muessen sich auf das Wort der Augenaerztin verlassen.

Wenn sich die Symptome nicht bessern und eventuell noch ein Blitzen hinzukommt

oder eine Wand von oben kommt, muessen Sie sofort die naechste Augenklinik aufsuchen

Ich hoffe ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen

mit herzlichem Gruss

K. Hansen

bitte denken Sie daran, eine positive Bewertung abzugeben vielen Dank

Weitere Fragen koennen Sie ohne Mehrkosten stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte Frau Hansen,vielen Dank für Ihre Antwort.Ich frage mich vor allem ob einer ausgebildeten Augenärztin eine Verletzung entgehen hätte können. Schließlich waren ja die Untersuchung die sie gemacht hat völlig richtig in dieser Situation.Sie hatten noch " Glaskörperblutungen" angesprochen. Verändert sich das Auge dort rein Optisch? Bei mir sieht nämlich alles ganz normal aus wenn ich im Spiegel drauf schaue.
Also keine Blutung oder ähnliches.Und sie meinten eine Hornhautverletzung verheilt innerhalb von 24-48 studen. Der Vorfall ist jetzt allerdings schon über 4 Tage her.Liebe Grüße,

Sehr geehrter Fragesteller,

von einer eventuellen Glaskoeperblutung wuerde man am aeusseren Auge nichts sehen,

weil der Glaskoerper das Augeninnere ausfuellt.

Sie kann Ihnen die geschilderten Sehstoerungen verursachen.

Die Hornhautverletzung ist in dem Moment geschlossen, wenn Sie keinen

Schmerz mehr verspueren. Ein gewisses Unscharfsehen dadurch kann sich aufgrund

des nach der Verletzung manchmal noch laeenger bestehenden irregulaerem Astigmatismus

(unregelmaessige Hornhautverkruemmung) laenger halten.

Wenn Sie also keinerlei Schmerzen mehr haben, koennen Sie die Hornhautverletzung als

abgeheilt betrachten.

mit freundlichen Gruessen

K. Hanaen

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte geben Sie Ihre positive Beewertung ab.

Weitere Fragen koennen Sie kostenfrei stellen.

Alles Gute

K. Hansen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Sehr geehrte Frau Hansen,schlussendlich würde ich noch gerne wissen ob nach wie vor Grund zur Sorge besteht.
Laut Ihrer Beschreibung müsste die Verletzung folgenlos abheilen. Bis wann sollte dies spätestens passieren und ab wann sollte ich ernsthaft über andere Maßnahmen nachdenken. Zb Reise abbrechen um professionell untersucht zu werden.Liebe Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

Hornhautverletzung, Einblutungen in Vorderkammer und Glaskoerper koennen

abheilen, respektive sich resorbieren.

Anders verhaelt es sich mit Netzhautprellungen.

Hier besteht auch nach Monaten und Jahren noch die Moeglichkeit einer

Loch oder Rissbildung, die auch diese Verletzung zurueckzufuehren sein koennte.

Also sollten Sie, vorausgesetzt, Sie haben keine Sehstoerungen mehr, nach Beeindigung

Ihres Aufenthaltes in Ihrem `Heimatland eine Kontrolle des Augenbefundes durchfuehren lassen.

Danach wird man `Ihnen sagen, wann die naechste Kontrolle angezeigt ist.

mit freundlichen Gruessen

K. Hansen

Bitte seien Sie so freundlich und geben Sie Ihre positive Bewertung,

sonst verbleibe ich hier ohne irgendeine Entschaedigung fuer meinen Einsatz.

Besten Dank fuer Ihr Verstaendnis,

K. Hansen

Katharina H und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.