So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Katharina H.
Katharina H
Katharina H,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 43
Erfahrung:  Praxisinhaber at selbststaendig
101039053
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Augenheilkunde hier ein
Katharina H ist jetzt online.

Ich habe seit einiger Zeit öfters Augenzuckungen, also beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit einiger Zeit öfters Augenzuckungen, also beim rechten Auge zuckt das untere Lid ab und zu;

leider habe ich überhaupt keinen Einfluß darauf. Ich merke nur einen leichten Druck immer wenn es passiert. Kann man dagegen etwas tun? An was könnte das liegen?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

das Lidzucken, das Sie beschreiben, kann viele Ursachen haben, die wahrscheinlichsten sind

koerperlicher und emotionaler Stress.

Dazu kommen trockene Augen, Entzuendungen der Bindehaut, Fremdkoerper im Auge,

Man kann die Haeufigkeit des Auftreten schon beeinflussen mit Stressabbau, viel Schlaf und

Erholung. Ein Magnesiummangel, der mit dem Lidzucken einhergehen kann, kann durch magnesiumreiche

Ernaehrung,ausgeglichen werden.(z.B. Bananen) Auch die Gabe von Magnesiumtabletten ist sinnvoll.

Die Verwendung eines Benetzungsmittels, am Besten Hyaluronsaeurehaltige Augentropfen

tut das ihre, um das Lidzucken zu beseitigen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen zu koennen.

Nur in aeusserst seltenen Faellen kann eine neurologische Erkrankung mit Lidzucken vergesellschaftet sein.

Wenn Sie noch andere Symptome an sich verspueren, oder sich sehr unsicher sind, sollten Sie Ihren

Augenarzt aufsuchen.

Bitte seien Sie so freundlich eine Bewertung abzugeben

Mit herzlichem Gruss

K. Hansen

Katharina H,
Kategorie: Augenheilkunde
Zufriedene Kunden: 43
Erfahrung: Praxisinhaber at selbststaendig
Katharina H und weitere Experten für Augenheilkunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Guten Abend,
ich hatte schon mal wegen meinem Augenlidzucken (Unterlid) eine Frage gestellt, ich weiß nicht ob sie dass so sehen können wie ich... also meine damalige Frage und ihre Antwort..
Ich nehme nun Magnesium, zudem Folsäure und Vitamin B12 und Eisen, da ich auch unter Haarausfall litt. Das hat sich jetzt gebessert. Mein Lidzucken jedoch noch nicht. Wieviel Magnesium sollte ich denn pro Tag denn nehmen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Verwenden Sie ein Magnesium-orotat wie zum Bespiel Magnerot classic

und taeglich 3 Tabletten. Ein sehr effektives Benetzungsmittel ist mit

quervenetzter Hyaluronsaeure und Q10 ausgeruestet, das VisuXL

Auch die Anwendung von warmen Kompressen (z. B. Posiforlid) 1-2 mal

taeglich hilft den Abfluss der Meibomschen Druesen und

die Benetzung des Lidrandes entscheidend zu verbessern.

Eine sanfte `Lidrandmassage im Anschluss an die Auflage der Kompressen

ist sehr foerderlich.

Haben Sie Ihre Stressfaktoren einmal unter die Lupe genommen?

Sehen Sie eine Moeglichkeit, ihn zu reduzieren?

Ich wuensche Ihnen viel Erfolg bei dem weiteren Vorgehen.

Mit freundlichen Gruessen

K. Hansen

Bitte seien Sie xo freundlich und geben Sie eine positive Bewertung ab.