So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an MechanikerTom.
MechanikerTom
MechanikerTom, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Audi
Zufriedene Kunden: 2633
Erfahrung:  Mechaniker
26559809
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Audi hier ein
MechanikerTom ist jetzt online.

Hallo, mein Fzg. ein Audi A4 / TFSI 147 KW. Problem, ist die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, mein Fzg. ein Audi A4 B/ TFSI 147 KW.
JA: Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Customer: Problem, ist die Bremse an der Vorderachse, zu erst hatte ich 2 neue Bremsscheiben und danach neue Bremsbeläge montiert, beides war von Bosch und die hatten über das ganze Fzg. vibriert. Jetzt ist ein neues Geräusch entstanden, bei leichtem Anbremsen in der Hauptsache vorne rechts ein Gummi / Metall geräusch. Bei stärkerem Druck auf die Bremse ist das ganze wieder weg. Durch eine Werkstatt und durch mich selber haben wir alles kontrolliert und nichts neues gefunden. Was für möglichkeiten hätte ich noch. Danke für ihre Antwort. Gruß
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Kfz-Mechaniker wissen sollte?
Customer: Zur Zeit nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Name ist Tom und ich bin seit über 20 Jahren Mechaniker. Ihre Anfrage habe ich hier bei JustAnswer gelesen und möchte versuchen Ihnen zu helfen.

Tritt das Geräusch auf, wenn nachts die Handbremse angezogen war? Ist die Wirkung der Bremse beeinträchtigt?

Gruß

MechanikerTom

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo, nein nein kommt zu 100 % von der Vorderachse auf der rechten Seite, hört sich ein wenig an wie wenn die Federn der Beläge auf der Rückseite leicht irgendwo kratzen würden. Ist aber nicht so. Geräusch ist gemischt wie Gummi / Metall, aber nur bei leichtem Bremsen und bei leichtem warmen Zustand. Die ersten 200 metern ist nichts zu hören, aber dann. Scheiben und Beläge sowie die Haltebolzen und Gummiführung des Bremssattelhalter wurdenauch erneuert. Was wäre wenn der Bremskolben etwas hätte ? Kann eigendlich nichts feststellen außer dass der Kolben im Drehbereich etwas schwergänig ist. Gruß

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen lieben Dank für Ihre Rückantwort.

Die Bremskolben (Nehmerkolben) befinden sich im Bremssattel. Durch den Bremsdruck, der über die Bremsflüssigkeit übertragen wird, werden die Bremskolben herausgedrückt. Die Kolben drücken wiederum gegen den Bremsbelag, wobei dieser an die Bremsscheibe gepresst wird.

Der Bremskolben lässt sich nicht mit normalem Kraftaufwand zurückdrücken (schwergängig) kann es auch sein, dass der Sattel fest sitzt.

In nahezu allen Fällen ist das Eindringen von Wasser durch die äußere Dichtungsmanschette des Bremskolbens für dessen Schwergängigkeit verantwortlich. Ursache dafür kann entweder eine mechanische Beschädigung der Dichtung sein (z.B. ein kleiner Riss durch eine Unachtsamkeit beim Bremsklotzwechsel) oder die allgemeine Alterung des Gummis, die zu einem Nachlassen der Spannkraft führt, u.a. begünstigt durch Temperatur und Streusalz.

Dringt nun Wasser durch die äußere Dichtung ein, beginnt die Korrosion des Kolbens im vorderen Bereich der Ringnut und wandert langsam nach hinten. Ist der Rost irgendwann bis zur funktionsrelevanten Viereckdichtung vorgedrungen, wird der Kolben durch die nun sehr viel rauere Kolbenoberfläche schwergängig.

Hier würde ich also nochmals ansetzen.

Für weitere Fragen hierzu stehe ich Ihnen natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Über eine Bewertung meiner Antwort (Sterne über der Frage) würde ich mich sehr freuen, damit ich meinen Service auch weiterhin anbieten kann.

Vielen Dank.

Gruß

MechanikerTom

MechanikerTom und weitere Experten für Audi sind bereit, Ihnen zu helfen.