So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dani.
Dani
Dani, Kfz-Mechaniker
Kategorie: Audi
Zufriedene Kunden: 76
Erfahrung:  Chef at KFZ Sachverstaendigenbuero
96924325
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Audi hier ein
Dani ist jetzt online.

Frage

Kundenfrage

Frage
Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Audi
Experte:  experteer hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

 

Was ist Ihre Frage hierzu?

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Guten Abend! Folgendes: Bei dem Fahrzeug hat sich eine Glühkerze verabschiedet. Ergebnis: Kolben kaum mehr vorhanden, mehrere Ventile durchlöchert. Es wurde ein Austauschmotor eingebaut, welcher auch die erste Zeit sehr gut lief. Dann gingen die Probleme plötzlich los: Einfach so, als hätte man ihn ausgeschaltet (ohne Ruckeln also) ging er aus, und startet danach auch nur noch sporadisch oder, wie aktuell, gar nicht mehr. Wir haben gehört, dass die Einspritzpumpe bei diesem Modell recht anfällig sein soll, aber keine Spähne dort gefunden.Fehler sind gesetzt, und zwar "Raildruck" und "elektrisches Motorlager". Letzteres ist kein Wunder, denn der Stecker ist nicht mehr der Beste, sollte aber nur Komfortgründe haben. Haben Sie eine Idee? Ich bin mit meinem Latein am Ende.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 19 Tagen.

Vielen Dank für die Detailreiche Rückmeldung.

 

Was wurde denn an den Injektoren geprüft, wurde auch eine Rücklaufmengenmessung gemacht ? Wenn nicht, kann eine interne Undichtigkeit welche durch erhöhte Rücklaufmenge festzustellen ist den zu niedrigen Druck im Rail verursachen.

 

Ist das ok, Sollten die Kabelstränge der Raildrucksensoren zum Steuergerät geprüft werden, Ich hatte mal einen Fall da haben Späne im System den Sensor undicht werden lassen, dieser hat dann Kraftstoff im Kabelstrang zum Steuergerät gedrückt.

 

Ich gehe davon aus, dass der Kraftstofffilter schon getauscht ist? Wenn nicht das bitte mal noch nachholen.

 

 

Beim elektrischen Motorlager stimme ich zu, das hat keine Auswirkung auf den Motorlauf, außer es ist Wasser in den Stecker eingedrungen, das Wasser kann durch die Kapillarwirkung bis zum Steuergerät kriechen, deshalb den Stecker am Steuergerät mal abziehen und sichtprüfen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Bei den Injektoren wurde eine Rücklaufmessung gemacht, alle sechs waren angeblich okay (Bosch - Dienst). Kraftstofffilter ist natürlich neu. Sie vermuten also Kraftstoff im Kabelstrang? Normalerweise sollte Diesel doch keinen Strom leiten?
Experte:  experteer hat geantwortet vor 19 Tagen.

Diesel schwemmt aber Isoliereungen auf und im Steuergerät kann er zu defekten führen.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Sind Sie Audi - Meister?
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Hatten Sie schon mal eine defekte Hochdruckpumpe ohne Spahnbildung? Wir haben auch gedacht, mal die Vorförderpumpe in Betracht zu ziehen. Gedankengang: Zu wenig Vorförderung.
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Wäre das Protokoll der Injektoren hilfreich?
Experte:  experteer hat geantwortet vor 19 Tagen.

Wenn Sie das Protokoll hoch laden würden wäre es gut, das würde ich mir auf jeden Fall mal anschauen.

 

Ich bin Sachverständiger, habe aber bei Audi / VW Gelernt und dort eine Weile gearbeitet.

 

Nein eine Hochdruckpumpe reibt immer Späne ab wenn diese mechanisch defekt ist.

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Aber wie gesagt, damit lief er noch eine Weile.
Experte:  experteer hat geantwortet vor 19 Tagen.

 

Hmm schwierig. Die Protokolle sagen dass alles ok ist.

 

Ich weiß nicht so richtig weiter, ich gebe Ihre Anfrage daher wieder an meine Kollegen frei, eventuell hat jemand noch eine Idee.

 

 

Experte:  Dani hat geantwortet vor 17 Tagen.

Haben Sie mir die Fahrgestellnummern des Fahrzeuges?

Wurde der Raildruck bereits mit den Messwerten beim Starten geprüft?

Kann ein klemmendes AGR Ventil ausgeschlossen werden ?

Wie verhält sich das Fahrzeug mit ausgestrecktem LMM?

 

LG Dani

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Hallo! Die Fahrgestellnummer kann ich nachreichen. Der Raildruck wurde noch nicht geprüft, das wollten wir als nächstes machen. Da der Wagen im Leerlauf ausging, und hier das AGR - Ventil sowieso geöffnet ist, vermute ich nicht, dass dieses hierbei relevant sein könnte, direkt ausgeschlossen habe ich es daher nicht. Den Luftmassenmesser haben wir noch nicht abgesteckt, weil wir auch hier die Vermutung hatten, dass der Motor eher in den Notlauf geht, anstatt sich vollständig abzuschalten und nicht mehr anzuspringen.
Experte:  Dani hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das AGR darf im Leerlauf nicht offen klemmen! Bereits verbrannte Abgase können nicht erneut verbrannt werden!
Es gab bereits viele Fälle in diese Richtung die durch ein klemmendes
Experte:  Dani hat geantwortet vor 16 Tagen.
AGR nicht angesprungen sind! Bitte verschließen Sie testhalber das AGR mit einer Metallplatte.
Es gab auch schon Fälle bei denen der LMM falsche Werte geliefert hat und somit Luftmasse zu Kraftstoff nicht gepasst haben, meist allerdings nur wenn das Fahrzeug warm war. Durch ausstrecken des LMM wird ein Ersatzwert verwendet. Bitte mal prüfen, denke aber nicht das es daran liegt.
Für weitere Hilfe bin ich auf die Fahrgestellnummer angewiesen.
Welchen Tester verwenden Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ist Ihnen eigentlich bekannt, welchen Zweck eine AGR hat? Eine Nachverbrennung von Abgas ist es jedenfalls nicht, denn Abgas ist nicht brennbar.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Aber ich werde das AGR trotzdem mal verschließen, denn das habe ich bisher noch nicht gemacht. Meines Wissens wird Abgas bei Teillast und gelegentlich im Leerlauf zurückgeführt, nur bei Volllast nicht. Haben Sie da andere Erfahrungswerte?
Experte:  Dani hat geantwortet vor 16 Tagen.

Ich habe doch auch nichts anderes geschrieben. Sie haben doch gesagt das es im Leerlauf geöffnet sein muss. Das ist nicht so! Das AGR dient zur Minderung der Stickoxide indem die verbrennungstemoperatur im Brennraum gesenkt wird.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich werde das mal probieren, ja. Welcher Tester genutzt wurde, kann ich gerade leider nicht sagen. Ich werde erst am Wochenende dazu kommen, das mal zu prüfen, dann gebe ich Ihnen bescheid.
Experte:  Dani hat geantwortet vor 16 Tagen.

Also AGR muss im Leerlauf und bei Volllast geschlossen sein.

Je nach Tester kann dies auch über die Messwerte der Luftmasse geprüft werden. In dem Moment wo das AGR offen klemmt ist die Luftmasse zu gering.

Experte:  Dani hat geantwortet vor 16 Tagen.

Ok super. Bitte noch bei Gelegenheit die Fahrgestellnummern mitteilen.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Die Sache ist aber, dass als Fehlercode "Raildruck zu gering" gesetzt wurde. Wir haben daher die Relais der Vorförderpumpe geprüft, sowie alle Drucksensoren getauscht. Auch die Injektoren wurden auf Lecks getestet, und nach Spähnen (evtl. defekte HDP) wurde ebenfalls gesucht.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ja, mache ich. Ist nur leider nicht mein Auto, deswegen muss ich da erstmal jemanden fragen. Ich würde mir niemals einen Diesel kaufen, und einen Audi erst recht nicht. ;)
Experte:  Dani hat geantwortet vor 16 Tagen.

Genau für den Fehler benötige ich die Fahrgestellnummer.

Ich habe bereits eine Vermutung muss aber erst das System ansehen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
So, das wäre die: WAUZZZ4F98N078188