So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Audi
Zufriedene Kunden: 4431
Erfahrung:  Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Audi hier ein
experteer ist jetzt online.

Etwas ruckelige Anfahrt und anhalten. Gangwechsel beim

Diese Antwort wurde bewertet:

Etwas ruckelige Anfahrt und anhalten. Gangwechsel beim Durchbeschleunigen ruppig von 5 auf 6.
Ich fahre einen A6 4G 3.0 Tdi mit 245PS (S-Tronic Getriebe), 200000km und oben genanntes Verhalten wird mit der Zeit immer auffälliger. Wenn ich z.B. herunterbremse um an einer Ampel zu stehen, ist der letze Schritt bis zum Halt und beim anschließenden leichten Anfahren etwas "zitterig". Beim Durschbeschleunigen auf der Autbahn schlägt der 6. Gang merklich ein.
Ich habe parallel ein Problem mit der Wekstatt. Scheckheftgepflegtes Fahrzeug. Problem innerhalb der Garantie geschildert aber keine Ursache gefunden. Zu der Zeit waren es "Rasselgeräusche" wo keine Ursache gefunden wurde. Beim nächsten Service wurde das Problem wohl gefunden lt. Meister. Geräusche aus dem Getriebe. (Könnte aber auch Steuerkettenführung sein).
Allerdings war ich 3000km über dem Getriebeölwechsel Intervall (Werkstatt hat mir nicht bescheid gesagt). Getriebeölwechsel hätte zwischen den Serviceintervallen gemacht werden müssen. Werkstatt hat mich beim letzten Service nicht auf den anstehenden Getriebeölwechsel hingewiesen, sich nicht zum Zeitpunkt gemeldet. Bei dem Service wurde dann das Getriebeöl gewechselt. Lt. Werkstatt daher keine Kulanz möglich.Das Fahrzeug war im November 2017 beim Service. Im gleichen Monat hätte ich TÜV und AU haben müssen. Dies wurde mir erst 3 Monate später durch die "neue" Werkstatt mitgeteilt.
Vorschlag von anderer Werkstatt: Neues Getriebe da Reparatur Mechatronik wohl nicht ausreicht. Ich traue aktuell keiner Werkstatt und würde das Fahrzeug zu einem Getriebespezialisten geben aber ich vermute bei den Symtomen einfach nur die Doppelkupplung. Fehler sind nicht im Steuergerät gespeichert, scheint also was Mechanisches zu sein.
Viele Meinungen gehört.. wie ist Ihre Einschätzung? Muss ich noch detailierter beschreiben?

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Die Doppelkupplung möchte ich eigentlich fast ausschließen, wenn diese Probleme macht, ist das anfahren in der Regel holperig, und entweder schlagen alle geraden oder alle ungeraden Gänge rein ( weil eine Kupplung die ungeraden und eine Kupplung die geraden Gänge schaltet), außerdem ist die Software erkennung eigentlich ganz gut, so dass in der Regel Fehler abgelegt werden. Ganz auszuschließen ist das aber gerade bei diesem Kilometerstand nie.

Daher sollte der erste Schritt sein, eine Adaption der Doppelkupplung durchzuführen, das kann auch jede freie Werkstatt machen, Hier wird über den Tester gesagt, dass die Kupplung neu adaptiert werden soll, dann wir ein vom Tester vorgegebener Fahrzyklus durchgeführt. Sind die Geräusche und Probleme dann besser oder haben sich verändert so ist die Doppelkupplung das Problem.

Wenn nicht muss das Getriebe raus und zerlegt werden. Ein Getriebespezialist welchen ich empfehlen kann ist in Kassel, http://www.getriebetechnik-schaefer.de/. Weiter habe ich leider keine Erfahrungen mit Getriebespezialisten. Es gibt aber über die ganze Republik verteilt welche.

Was das Problem mit der Kulanz angeht, gehen die Werkstätten hinter den 3000 überzogenen Kilometern in Deckung, ich glaube aber der Wahre Grund ist einfach das Alter und die Laufleistung, Audi gibt sowieso nur bis maximal 5 Jahre ( wenn es gut geht) Kulanz. Leider gibt es keinen Rechtsanspruch auf eine Kulanz, so dass Sie diese bittere Kröte leider schlucken müssen.

Über eine Bewertung mit 5 Sternen würde ich mich sehr freuen. Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gern in diesem Chat zur Verfügung.

experteer und weitere Experten für Audi sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich habe mit VCDS die Getriebeadaption durchgeführt und er läuft sehr ruhig und drückt nicht gegen die Bremse wenn ich stehe. Scheint besser zu sein.Was die Kulanz betrifft: Das Fahrzeug hatte 5 Jahre Garantie und ich bin während der Garantie dort gewesen und mitgeteilt das dort was nicht in Ordnung ist und sogar Audioaufnahmen geschickt.Das Fahrzeug war gerade 1 Monat raus, nach 3 Werkstattbesuchen und siehe da.. dann hat man endlich was gefunden.Sorry, aber das geht zum Anwalt

Vielen Dank für Ihre Antwort.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung . Mit dem Anwalt meinen Sie sicherlich das Autohaus.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja natürlich. das Autohaus.Sie haben mir sehr gut geholfen und vor allem einen Vorschlag gemacht, den beide Autohäuser bisher nicht gemacht haben.Vielen Dank nochmals!

Ich habe für das Lob zu Danken.