So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Schiessl Claudia.
Schiessl Claudia
Schiessl Claudia, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 23846
Erfahrung:  Fachanwältin für Arbeitsrecht seit 2007, Korrespondenzsprachen deutsch und englisch,Vertretung von Arbeitgebern, Arbeitnehmern und Betriebsräten, Betriebsratschulungen ,20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Schiessl Claudia ist jetzt online.

Hallo, ich werde zum 1.2. arbeitslos und muss

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich werde zum 1.2. arbeitslos und muss Arbeitslosengeld beantragen. Im Formular stellt sich die Frage nach "Waren Sie in mindestens einer der oben angegebenen Beschäftigung(en) als Gesellschafter/in oder Geschäftsführer/in tätig?"Das ist bei mir der Fall beim vorherigen Arbeitgeber gewesen, jedoch nicht innerhalb der letzten 12 Monate (Berechnungszeitraum des Arbeitslosengeldes). Ich war Minderheitsgesellschafter bis 12/2021Meine Frage: muss ich das angeben? ist das relevant für die Berechnung des ALG ab 1.2.2023?
Wenn Sie die Beschäftigung angegeben haben dann muss auch die Eigenschaft als Minderheitsgesellschafter angegeben werden und  darf nicht verschwiegen werden.

Wenn Sie das Datum dazu angeben, hat das keine Relevanz.

Bemessungszeitaum ist ein Jahr, § 150 I1 SGB III

Schiessl Claudia und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Danke sehr!

Gerne

Alles Gute und bitte noch kurz bewerten