So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 30008
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, ich hoffe sie können mir weiterhelfen und zwar. Ich

Kundenfrage

Hallo,ich hoffe sie können mir weiterhelfen und zwar. Ich arbeite in einem Baustoff Unternehmen. Bei uns sind 15 feste Mitarbeiter im Lager tätig. Ferner sind bei uns drei freie Mitarbeiter im Mitarbeiter für kaufmännische Abwicklungen tätig. Leider haben wir kein Betriebsrat und unser Chef ist sag ich mal nicht der respektvollste bzw. ist sehr streng und Leistungsorientiert. Er möchte jetzt, dass am 3.10.2023 am „Tag der deutschen Einheit“, dass der Feiertag gestrichen wird und nur die jenigen Lohn im Oktober bekommen die auch am 03.10.2023 arbeiten.Müssen wir jetzt am 03.10.2023 arbeiten damit wir unsern Lohn bekommen bzw. darf er den Streichen und müssen wir am 03.10.2023 nicht zu Arbeit gehen und bekommen aus Gesetzlicher sieht trotzdem unseren Lohn?Es wäre sehr Hilfreich, wenn sie bei Ihrer Argumentation aus dem Gesetzestext zitieren können damit wir auch Ihre Argumentation besser nachvollziehen können. Wir brauchen dringend da ihre HilfeVielen Dank
Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über das Portal JustAnswer.

Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Bitte haben Sie einen Augenblick Geduld, während ich Ihre Anfrage rechtlich prüfe und Ihnen eine Antwort formuliere. Dies kann ein paar Minuten dauern.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Alles klar
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank ***** ***** Anfrage über JustAnswer.

Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft. Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Das Verhalten des Arbeitgebers ist komplett rechtswidrig und grenzt nahezu ein Erpressung bzw. Betrug.

Selbstverständlich müssen sie für ihre geleistete Arbeitszeit bezahlt werden.

Dies gilt unabhängig davon, ob sie am 03.10.2023 arbeiten oder nicht. Im Übrigen ist eine Arbeit an Feiertagen nur mit einer Sondererlaubnis möglich.

Darüber hinaus muss der Arbeitgeber zwingende Gründe vortragen, warum seine Arbeitnehmer an einem Feiertag arbeiten sollen/müssen. Sie sind nicht verpflichtet an einem Feiertag zu arbeiten.

Offene Gehaltsforderungen können Sie jederzeit über einen Rechtsanwalt einfordern. Ihre Rechtsposition ist gut.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.

Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen). Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-


Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich brauche dafür bitte wie schon erwähnt die Gesetzesauszüge ansonsten bringt uns das so erstmal nichts. Es wäre nett wenn sie das nochmal kurz schriftlich fomulieren könnten. Vielen dank
Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 18 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie können sich auf § 9 Abs. 1 ArbzG berufen. Dort heitß es:

"Arbeitnehmer dürfen an Sonn- und gesetzlichen Feiertagen von 0 bis 24 Uhr nicht beschäftigt werden."

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-

Experte:  RADr.Traub hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

-Rechtsanwalt-