So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24783
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Wenn die Fälligkeit der Zahlung auf den Tag der Unterschrift

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn im Aufhebungsvertrag die Fälligkeit der Zahlung auf den Tag der Unterschrift festgelegt wird, ist dann die sofortige Zahlung darunter zu verstehen?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): NRW
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): zunächst nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.
Ja, das ist richtig.

Ob dies jedoch umsetzbar ist, ist fraglich.

Denn mit Unterschrift müsste dies sofort der Gegenseite mitgeteilt werden und diese müsste per Blitzüberweisung die Zahlung auslösen.

Unterschrift und Fälligkeit sind der selbe Tag. Auch die Zahlung müsste mit Fälligkeit geleistet werden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich habe am Dienstag genau einen solchen Vertrag unterzeichnet, aber bisher weder etwas gehört noch jegliche Zahlung erhalten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann ist die Gegenseite bereits in Verzug und Sie können nach § 288 BGB 5% Verzugszinsen verlangen.

Weiter können Sie der Gegenseite eine Frist von ca. 5 Tagen zur Zahlung übermitteln mit der Androhung der Einforderung durch einen Rechtsanwalt.

Wenn die Gegenseite nicht reagiert, ist dann ein Rechtsanwalt zu beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Vielen Dank! Dies habe ich bereits gemacht und diese auf Dienstag 8:00 Uhr gesetzt. Sollte keine Zahlung erfolgen, werde ich Sie gern sofort beauftragen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das dürfen Sie gerne tun.

Dann haben Sie alles notwendige getan.

Ihre Rechtsposition ist sehr stark.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.