So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RADr.Traub.
RADr.Traub
RADr.Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 24045
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwaltslehrgang für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwaltslehrgang Bank- und Kapitalmarktrecht, Diplom-Kaufmann (Univ.)
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RADr.Traub ist jetzt online.

Hallo, momentan bin ich in der Elternzeit, würde sie aber

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, momentan bin ich in der Elternzeit, würde sie aber vorzeitig 1 Jahr früher beenden und kündigen damit ich in einer neuen Firma anfangen kann. kündigungsfrist beträgt 6 Wochen zum Quartalende, nach TVÖD-Pflege, was mir leider nicht passt, kann man z.B. zwischen zwei Quartalenden und dabei keine Probleme mit dem alten Arbeigeber haben? Ich sollte ab den 1.9.anfangen, und am besten würde mir einen Monat früher passen,wegen Termin zur Visum verlängerung. Ich hoffe das Sie mir einen guten Rat geben können. Danke ***** ***** Beste Grüsse.
Fachassistent(in): Haben Sie bereits Unterlagen zum Visum eingereicht?
Fragesteller(in): Ne, erst am 1.8. habe ich ein Termin
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nichts ausser das ich für den Termin in der Ausländerbehörde Lohnauszüge mitbringen muss, die ich nur für 1 Jahr beantragt habe, bis mitte August (Elterngeld basis) deswegen passt es mir nicht früher zu kündigen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über JustAnswer.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Leider gibt es für Ihr Problem nur eine eingeschränkte Lösung.

Wenn sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer müssen bei einem Arbeitsvertrag die jeweiligen Pflichten einhalten. Dies gilt selbst verständlich auch für die Kündigungsfrist.

D. h. der Arbeitgeber kann auch nicht früher kündigen. Im Gegenzug müssen auch Sie die entsprechenden Fristen einhalten.

Ihnen verbleibt daher nur mit dem Arbeitgeber einen sogenannten Aufhebungsvertrag zu vereinbaren. Den Zeitpunkt des Ausscheidens können hier die Parteien frei verhandeln.

Ein Rechtsanspruch hierauf besteht jedoch nicht. Sie müssen hier etwas Verhandlungsgeschick walten lassen.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Danke ***** *****ür die schnelle Antwort, wenn ich z.B. am 30.Juni kündige, nach 6 Wochen ,ist es mitte August, und ich fange erst am 1.September in der neuen Firma, können mir diese 2 Wochen wo ich "ohne Job" bin, probleme in der Ausländerbehörde machen, da ich über ein Arbeitsvisum aus Bosnien gekommen bin? Muss ich am 1.August bei verlängerung vom Visum dass auch der Ausländerbehörde bescheid sagen, oder liebeabwarten, bis die Kündigungsfrist abgelaufen ist? Und muss ich mich im Jobcenter oder irgendwo in diesen 2 Wochen melden?
Mit Freundlichen Grüssen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Das kommt auf Ihr erteiltes Visum an.

Auf jeden Fall sollten Sie mit der Ausländerbehörde zuvor Rücksprache halten und dies abklären. Sich dies ebenso schriftlich bzw. per E-Mail bestätigen lassen.

Ansonsten laufen sie Gefahr, dass ihr Aufenthaltstitel entzogen wird. Dies müssen sie auf jeden Fall verhindern.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RADr.Traub und 4 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich bedanke ***** ***** bei Ihnen, das war sehr hilfreich. Danke.
Mit Freundlichen Grüssen