So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 21263
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Kann mein Arbeitgeber mich kündigen, wenn ich ihm heute

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann mein Arbeitgeber mich kündigen, wenn ich ihm heute sagen das uch zum 1.8 ne 2te Ausbildung anfange ?
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): Seit 2018 habe meine 1te Ausbildung dort absolviert
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Weiß ich nicht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Welchen Status haben Sie aktuell beim Arbeitgeber (Arbeitnehmer oder Auszubildende(r))?

Wieviele AN beschäftigt der AG?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Ich bin noch Arbeitnehmer aber in einem befristeten Arbeitsverhältnis bis Ende dieses Jahres
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Er beschäftigt ca. 15 AN
Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
25*

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Dann kann er sie nicht ohne weiteres kündigen, da das Kündigungsschutzgesetz greift.

Eine Kündigung muss somit hinreichend konkret begründet und auch sozial gerechtfertigt sein.

Allerdings sollten Sie kein Risiko eingehen und erst ca. 3 Monate zuvor dem AG mitteilen, dass sie den Arbeitgeber wechseln wollen.

Im Übrigen kann ein befristetes Arbeitsverhältnis nicht vorzeitig gekündigt werden.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Also sollte ich mein Arbeitgeber erst im Mai bescheid geben, dass ich bis August nur noch da bin ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das wäre anzuraten.

Da auch unklar ist, wie der AG reagiert und ob er Ihnen nicht sonst das Leben schwer macht.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Abee mir geht es nur darum, ob ich wenn ich ihm das jetzt schon sage gekündigt werden kann?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wie ausgeführt können Sie in einem befristeten Arbeitsverhältnis nicht vorzeitig gekündigt werden.

Konnte ich Ihre Frage beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Dankeschön und kann ich Ihnen noch ne weitere Frage stellen zu einem anderen Thema?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitten stellen Sie Ihre Frage.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Muss meine Mutter (verheiratet und noch ein minderjährigen Kind) trotz Arbeitslosigkeit unterhalten rückwirkend zahlen ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne will ich auch noch Ihre Folgefrage beantworten.

Zuvor darf ich jedoch freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für meine bisherigen Ausführungen bitten.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.