So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 879
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Bin langzeitkrank! Hätte am 16.11. 21 die 78 Wochen

Diese Antwort wurde bewertet:

Bin langzeitkrank ! Hätte am 16.11. 21 die 78 Wochen Krankengeldzahlung erreicht aber die KK befand am 16.9. 21 über Telefon , das ich wieder arbeiten könne ! Das trifft nicht zu ...desshalb Einspruch !
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Brandenburg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Ja bitte
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Meine Frage ist , da ich jetzt für die gesammmte Zeit meinen nicht genommenen Urlaub ausbezahlt bekam , wird der vom Krankengeld bis zur 78 Woche einberechnet bzw abgezogen ?

Sehr geehrter Kunde,

Ihre Frage lässt sich einfach mit "Nein" beantworten. Die Zahlung von Urlaubsabgeltung wird nicht auf das Krankengeld angerechnet. Nähere Informationen hierzu finden Sie unter https://ihr-recht-saar.de/sozialrecht/anrechnung-von-urlaubsabgeltung-auf-arbeitslosen-und-krankengeld/ - dort unter dem Stichpunkt "Krankengeld" und das dort genannte Urteil des Bundessozialgerichts finden Sie hier: https://www.sozialgerichtsbarkeit.de/legacy/58373?modul=esgb&id=58373).

Ich hoffe. Ihnen hiermit geholfen zu haben und wäre für eine positive Bewertung (3-5 Sterne anklicken ) dankbar, da ich andernfalls für die erfolgte Beratung nicht bezahlt werde.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

rafozouni und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.