So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 6861
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mein Chef möchte das ich 2 Tage Homeoffice und 3 Tage im

Kundenfrage

Mein Chef möchte das ich 2 Tage Homeoffice und 3 Tage im Büro arbeite. Ist das ab nächste Woche noch machbar dieses Hin und Her?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Niedersachsen
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die neuen Regelungen zur Pandemie sehen wieder vor, dass der Arbeigeber Büroarbeit oder ähnliche Tätigkeiten von seinen Beschäftigten im Homeoffice erledigen lassen soll. Nur wenn zwingende Gründe dem Homeoffice entgegenstehen, kann die Arbeit auch weiter am Arbeitsplatz durchgeführt werden.

Ich kann aber nicht beurteilen, ob dieser Wechsel zwischen Homeoffice und Präsenzarbeit betrieblich notwendig ist. Sollte das der Fall sein, sind die Anordnungen Ihres Arbeitgebers rechtlich nicht zu beanstanden.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr gerne gehe ich auf etwaige Rückfragen ein, falls noch Klärungsbedarf bei Ihnen besteht. Das ist mir aber erst später möglich. Ich bin jetzt offline.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne, ganz oben rechts) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Hallo,
Mein Chef hat mich am Donnerstag informiert das ein Mitarbeiter der mit mir im Büro sitzt positiv getestet wurde. Mein Chef hat mich Freitag trotzdem ins Büro zitiert um zu arbeiten obwohl ich Homeoffice machen hätte können. Am Samstag wurde ich vom Gesundheitsamt Lüneburg informiert das sie meine Daten ans Gesundheitsamt Winsen/Luhe geben die sich dann bei mir melden innerhalb 24h was bis jetzt noch nicht geschehen ist. Mein Chef hat mich heut wieder ins Büro bestellt obwohl ich täglich zuhause arbeiten könnte da ich Firmenlaptop immer zuhause habe. Auf meine Frage ob das Büro denn Desinfiziert wurde meinte er nein das könnte ich selbst machen. Dann sprach ich mein Chef an wie es ab Mittwoch 24.11.21 aussieht mit Homeoffice da es ja dann Gesetz ist darauf meinte mein Chef nein alle haben ins Büro zukommen bis der infizierte Mitarbeiter wieder da ist 02.12.21 dann wird 2 Tage Homeoffice und 3 Tage Büro eingeführt. Ist das der richtige Weg denn mein Chef dort geht?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 9 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung. Sehen Sie mir bitte nach, dass ich erst jetzt darauf eingehen kann.

Die Herangehensweise Ihres Arbeitgebers steht nach meiner Einschätzung im Widerspruch zu den neuen Coronaregelugngen der Regierung. Homeoffice soll den Vorrang haben, Präsenzarbeit nur die Ausnahme sein. Es steht auch im Widerspruch zu der allgemeinen Arbeitgeberpflicht, seine Mitarbeiter vor gesundheitlichen Gefahren am Arbeitsplatz zu schützen.

Gerne stehe ich weitere Nachfragen zur Verfügung. Zuvor aber möchte ich Sie bitten, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne, ganz oben rechts) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne, ganz oben rechts) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.