So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 20036
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Guten Morgen, darf ich wegen Corona in meinem

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
darf ich wegen Corona in meinem Einzelunternehmen umgeimpfte Mitarbeiter*innen bei vollem Gehalt von der Arbeit freistellen? Können diese die Mitarbeit einfordern?Vielen Dank ***** *****

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage über das Portal JustAnswer.
Gerne helfe ich Ihnen weiter.
Bitte erlauben Sie mir zur abschließenden Prüfung noch folgende klarstellende Frage:
Ist eine regelmäßige Testung nicht möglich?

Handelt es sich nur um einen einzelnen Mitarbeiter?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies über den Premiumservice hinzubuchen. Wir vereinbaren dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Guten Morgen , meine Mitarbeiter*innen müssen sich 2 mal pro Woche , Sonntag und Mittwoch, selbst testen.
die Teste bezahle ich. Es sind 2 von 11 Mitarbeiter*innen von gesamt 11

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Zunächst bitte ich zu beachten, das ist diesbezüglich noch keine gesetzliche Regelungen auch keine Rechtsprechung gibt. Wie im Streitfall daran angerufenes Gericht reagiert, dürfte wohl richterabhängig sein.

Durch Beurteilung nach den allgemeinen arbeitsrechtlichen Grundsätzen dürfte eine Freistellung bei voller Bezahlung von ungeimpft Mitarbeitern rechtlich möglich sein. Hauptargument wäre der Gesundheitsschutz des Unternehmens und der dort tätigen Mitarbeiter sowie die aktuell sich rasant und unkontrollierbar entwickelnde Ausbreitung des Virus.

Die Freistellung sollte erst einmal nicht zu lang erfolgen, da unklar ist, wie sie die weitere Situation entwickelt. Weiter kann die Freistellung sodann nach Ablauf einer bestimmten Frist verlängert werden.

Eine Freistellung von erst einmal vier Wochen wäre denkbar.

Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen.
Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.