So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 12087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Kann ich meine Arbeit kündigen ohne eine Sperre zu bekommen,

Kundenfrage

Kann ich meine Arbeit kündigen ohne eine Sperre zu bekommen, weil der Pflegeaufwand meines pflegebeürftigen Mann (Pflegegrad5) höher geworden ist?
Fachassistent(in): Wie lange waren Sie dort angestellt?
Fragesteller(in): 1 jahr
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): nein
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Arbeitsrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

arbeiten Sie Voll- oder Teilzeit ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Teilzeit, aber mein Mann kann alleine nicht mehr aufs WC und ständig muss ich nach der Arbeit das Bett neu beziehen
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Wenn es Alternativen zur Kündigung gibt, werden Sie leider mit einer Sperre rechnen müssen, zumal eine Kündigung etwas endgültiges ist.

Vielmehr müssten Sie auf die staatlich vorgesehenen Möglichkeiten, wie z.B. die Freistellung von der Arbeit zur Pflege von Angehörigen, zurückgreifen. Diese Freistellung ist über einen Zeitraum von 6 Monate möglich.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
soviel hab ich auch gewusst, aber es ist nicht anders machbar
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

Entschuldigung, aber ich verstehe nicht. Bei einer Freistellung sind Sie doch 6 Monate in der lage, sich zu kümmern und müssen nicht kündigen. Was spricht denn hiergegen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrter Fragesteller,

wären Sie so freundlich und würden kurz antworten, ich kann Ihre Angelegenheit ansonsten leider nicht nochmals prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass