So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 39552
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin aussendienstmitarbeiter, arbeite jeden Tag wo

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin aussendienstmitarbeiter, arbeite jeden Tag wo anders, bis jetzt habe ich das Geschäftsauto immer zu Hause gehabt, nun will mein Chef aber, dass ich das Auto dort abhole wo seine Firma ist. Dort werde ich aber nur das Auto abholen und weiter zu den Kunden fahren. Jetzt die Frage, schreibe ich die Zeit von zu Hause bis zum Geschäftsauto auf? Oder wie ist das geregelt?
Fachassistent(in): In welchem Bundesland leben Sie?
Fragesteller(in): Baden Württemberg
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): Nein nur das.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, nach der Rechtsprechung ist die erste Fahrt von Ihnen zu Hause zur Firma und Abholung des Fahrzeuges vergütungspflichtige Arbeitszeit.

Es gilt insoweit das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zum Unfang vergütungspflichtiger Außendienstmitaerbeiter (Urteil vom 10.09.15 – C 266/14).

Nach dieem Urteil ist die Zeit, die der Außendienstmitarbeiter für die Fahrt zu Beginn und am Ende des Tages aufwendet, als Arbeitszeit im Sinne der Arbeitszeitrichtlinie 2003/88/EG anzusehen.

In dieser Arbeitszeitrichtlinie wird als Arbeitszeit die Zeitspanne definiert, in der ein Arbeitnehmer arbeitet, er dem Arbeitgeber zur Verfügung steht und in der er seine Tätigkeit ausübt oder Aufgaben wahrnimmt.

Sie können diese Zeit folglich als Arbeitszeit aufschreiben!

Klicken Sie bitte oben die Bewertungssterne (=3-5 Sterne) an, wenn Sie keine Nachfrage haben, denn nur dann erhalte ich von Justanswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.