So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Arbeitsrecht
Zufriedene Kunden: 11915
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Arbeitsrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe vor einigen Wochen mein derzeitiges

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,ich habe vor einigen Wochen mein derzeitiges Arbeitsverhältnis gekündigt bei Arbeitgeber A, da ich zum 01.10. ein neues Arbeitsverhältnis bei Arbeitgeber B anfange.
In letzter Zeit vermerke ich schmerzen innerhalb meines Rückens und es ist wahrscheinlich eine Bandscheibe betroffen. Jetzt mach ich mir Gedanken was passiert wenn ich Krankheitsbedingt ausfalle. Bei Arbeitgeber B habe ich ganz normale 6 Monate Probezeit.Folgende Frage habe ich diesbezüglich nun, kann ich zurück zu Arbeitgeber A und komme ich so einfach aus dem Arbeitsvertrag bei Arbeitgeber B heraus? Es sind keine entsprechende Klauseln vorhanden die das verhindern sollten.
Kurze Erklärung zur Kündigung bei Arbeitgeber A - ich habe per email meine Kündigung ausgesprochen (was ja an sich nicht schriftlich in Papierform war), einen Tag nachdem ich meine Kündigungsfrist überschritten hatte (6 Wochen zum Ende des Quartals) habe ich eine Bestätigung meines Chefs ebenfalls per email erhalten. Inzwischen habe ich diese auch in Papierform erhalten.
Meine Frage zielt sich nun darauf ab: Würde ich überhaupt aus dem Arbeitsvertrag von B herauskommen und muss mich Arbeitgeber A evtl. sogar wieder nehmen da die Kündigung nicht in Papierform erfolgte oder ist dies egal da beide Parteien Ihre Zustimmung gegeben haben ? In das Arbeitsverhältnis zu A komme ich dann nur wieder mit Zustimmung von A herein oder?Vllt haben Sie auch in meiner Situation einen Tipp für mich an den ich momentan noch gar nicht denke, vielen Dank.MfGVogel

Sehr geehrter Fragesteller,

würde A Sie denn zurücknehmen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Das weis ich nicht - habe mir da jedenfalls in 3 Jahren nichts zu schulden kommen lassen und sich transparent gekündigt bzw. Kein böses Blut wie man so sagt hinterlassen

Sehr geehrter Fragesteller,
danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.
Zu Ihren Fragen:

komme ich so einfach aus dem Arbeitsvertrag bei Arbeitgeber B heraus Sie müssten das AV kündigen (unter Einhaltung der Frist) oder einen Aufhebungsvertrag mit B schließen

muss mich Arbeitgeber A evtl. sogar wieder nehmen Offenbar liegt für die Beendigung des AV keine Kündigung, diese müsste ja zwingend in Schriftform erfolgen, vor, aber wenn man sich darauf geeinigt hat, das AV zu beenden liegt ein Aufhebungsvertrag vor. Das das AV damit beendet ist, müssten Sie mit A einen neuen Vertrag schließen. Ob er dies macht, vermag ich nicht zu beantworten.

Sie müssten also unbedingt mit A und B reden und diese zum Beenden (B) und zum Neuanfangen (A) überzeugen.

Bitte fragen Sie nach, wenn etwas offen oder unklar geblieben ist. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Guten Tag,Danke zunächst für die Antwort.
Also ein Aufhebungsvertrag liegt nicht vor. Ich habe per email gekündigt (1 Tag vor Frist Ende). Nach der Kündigungsfrist habe ich nochmal schriftlich gekündigt (außerhalb der Frist). A hat ein Tag nach Frist Ende per email bestätigt und die Personalabteilung bestätigt dies schriftlich. Nur ist meine Kündigung wirksam ? Da sie ja per email nicht der vorgeschriebenen Schriftform besagte.

Sehr geehrter Fragesteller,

die schriftliche Kündigung ist wirksam, damit ist das AV "vernichtet".

Wird eine unwirksame Kündigung akzeptiert, dann liegt rechtlich ein Aufhebungsvertrag vor. Egal wie, Ihr AV existiert nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 3 weitere Experten für Arbeitsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.